Rezept Kürbis-Ingwer-Chutney

Line

Probieren Sie dieses einfache Chutney mit geräuchertem Forellenfilet und einem Blattsalat mit vielen Kräutern. Eine wunderbare Vorspeise!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR CA. 1300 ML
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Marmeladen & Gelees
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

100 g
200 g
1 TL
Chiliflocken
2 EL
Öl
500 ml
Orangensaft (frisch gepresst oder aus der Flasche)
2 EL
rosa Pfefferkörner

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebeln schälen, den Kürbis putzen, waschen, vierteln und entkernen. Hokkaidokürbisse müssen Sie nur schälen, wenn sie sehr groß sind. Zwiebeln und Kürbisviertel in ca. 5 mm große Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen, grob hacken und mit dem Zucker und den Chiliflocken im Blitzhacker oder Mörser zu einer Paste pürieren.

  2. 2.

    Das Öl in einen Topf geben und die Zwiebel- und Kürbiswürfel darin 5 Minuten dünsten. Die Ingwerpaste unter das Gemüse mischen und alles 3 Minuten kochen lassen, anschließend den Orangensaft dazugießen. Das Chutney ca. 20 Minuten einkochen. Den Zitronensaft dazugeben und noch einmal etwas einkochen, bis die Konsistenz der einer Marmelade ähnelt. Inzwischen den rosa Pfeffer in ein Sieb geben und die Außenhaut von den Körnern lösen, indem Sie mit einem Kochlöffel in dem Sieb rühren.

  3. 3.

    Das Chutney salzen und die Häute vom rosa Pfeffer unterrühren (die Körner entsorgen). Das Chutney nochmals abschmecken, heiß in Schraubdeckelgläser füllen und verschließen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

britta17
Kürbis-Inghwer_Chutney

Wow, das liest sich schon toll.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login