Rezept Milchreistöpfchen mit Früchten

Über dieses süße und gesunde Frühstücksdessert werden sich auch Kinder freuen!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ERGIBT 8-10 GLäSCHEN (JE ETWA 120 ML FASSUNGSVERMÖGEN)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
delicious days
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

50 g
1 Prise
200 g
100 g
200 g
2-3 EL Vanillezucker
2
75 g
150 g

Zubereitung

  1. 1.

    Milchreis

    Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen, das Mark herauskratzen. Die Milch mit Vanillemark und -schote, Zucker und Salz in einem großen Topf aufkochen. Reis einrühren und bei schwacher Hitze (regelmäßiges Umrühren nicht vergessen, damit nichts am Boden haften bleibt) quellen lassen. Wird die Masse zu fest, noch etwas Milch zugießen.

  2. 2.

    Sobald der Reis weich ist (nach 20 Minuten bereits den ersten »Bisstest« machen), Vanilleschote entfernen und die Sahne unterrühren. Der Reis sollte nun eine weich-fließende Konsistenz haben, damit er auch kalt noch schön sämig ist. Abkühlen lassen.

  3. 3.

    Toppings

    Entweder die Erdbeeren waschen, trockentupfen, entkelchen und klein schneiden. Dann mit dem Vanillezucker und Zitronensaft vermengen und 5 Minuten durchziehen lassen.

  4. 4.

    Oder die Äpfel vierteln, entkernen und schälen, dann klein würfeln. Den Zucker in einer großen Pfanne ohne Rühren bei mittlerer Hitze goldgelb karamellisieren lassen. Sahne unter Rühren dazugeben (nicht erschrecken, wenn es kurz aufschäumt) und den Karamell glatt rühren. Mit Zimt würzen, die Äpfel zugeben und 3-5 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen.

  1. 5.

    Vollendung

    Entweder die Gläschen zuerst mit dem Milchreis füllen und dann die marinierten Erdbeeren darauf verteilen. Oder die Karamelläpfel in die Gläschen geben und zum Schluss den Reis daraufsetzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login