Rezept Nudeln mit Tofu und Ananas

Krachai ist eine dem Ingwer verwandte Wurzel, die diesem fruchtig-scharfen Gericht eine fein-würzige Note verleiht. Wer sie im Asienladen nicht bekommt, nimmt Ingwer.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Thailand
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 730 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Nudeln 1 Std. in kaltem Wasser einweichen. Inzwischen für die Würzpaste den krachai waschen und fein hacken. Schalotten und Knoblauchzehen schälen, hacken. Alles im Mörser mit den Chilischoten und dem Palmzucker zu einer feinen Paste zerreiben.

  2. 2.

    Die Ananas schälen und die »Augen« herausschneiden, die Frucht längs vierteln und den Strunk entfernen. Die Hälfte davon in eine Schüssel fein raspeln, den Rest separat in kleine Stückchen schneiden. Den Tofu in ½ cm große Würfel schneiden. Die Zitronenblätter waschen.

  3. 3.

    Im Wok oder in einer schweren tiefen Pfanne 2 EL vom dickflüssigen oberen Teil der Kokosmilch 2 Min. aufkochen. Die Würzpaste und die Zitronenblätter 2-3 Min. darin anbraten. Ananasraspel einrühren und die Mischung 2 Min. bei starker Hitze einkochen lassen.

  4. 4.

    Tofuwürfel, Ananasstückchen und die restliche Kokosmilch dazugeben, mit Sojasauce und Fischsauce würzen. 10 Min. bei mittlerer Hitze schmoren.

  1. 5.

    Inzwischen 1 l Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die eingeweichten Nudeln durch ein Sieb abgießen, in das kochende Wasser geben und 2-3 Min. ziehen lassen. Abgießen, gut abtropfen lassen und in den Wok geben. Gut durchmischen und das Gericht heiß servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login