Homepage Rezepte Paprika-Mais-Relish

Rezept Paprika-Mais-Relish

Eine feine Tex-Mex-Würze aus dem Glas. Das Relish passt gut zu Steaks, Gegrilltem, Sandwiches oder Hot Dogs.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
515 kcal
leicht

Für 1 Glas (ca. 350 ml)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Glas (ca. 350 ml)

Zubereitung

  1. Den Mais abtropfen lassen. Die Paprikaschote entkernen, waschen und klein würfeln. Die Schalotte schälen und fein würfeln. Nach Belieben die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein würfeln.
  2. Den Essig in einem Topf mit 50 ml Wasser, Zucker, Selleriesalz und Mehl aufkochen und ca. 2 Min. leicht dicklich einkochen lassen. Mais, Paprika, Schalotte, Korinthen und nach Belieben die Chiliwürfel dazugeben. Alles erneut aufkochen, dann zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen.
  3. Das Paprika-Mais-Relish mit Selleriesalz und Pfeffer abschmecken. Heiß in ein sauberes Twist-off-Glas füllen, verschließen und abkühlen lassen. Paprika-Mais-Relish passt zu Steaks, Gegrilltem, Sandwiches, Tortillas und Hot Dogs.

Haltbarkeit: gekühlt 6 Wochen

FEIN DAZU: CHILI CON RELISH

Für 4 Portionen: In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und 500 g Rinderhackfleisch darin bei starker Hitze krümelig braten. Je 2 gewürfelte rote Chilischoten und Knoblauchzehen, 1 gewürfelte Zwiebel sowie 1 EL Zucker dazugeben und kurz mitbraten. 2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g) und 1 Dose Kidneybohnen (abgetropft, ca. 250 g) dazugeben, mit Salz würzen und bei schwacher Hitze 1 Std. schmoren lassen. Dann die Hälfte des Relishs sowie 2 TL edelsüßes Paprikapulver unterrühren und noch 5 Min. weiterkochen lassen. Das Chili mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und pur oder mit Reis oder Fladenbrot als Beilage servieren

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login