Rezept Pistazienblumen

Unten knuspriger Mürbeteig, oben ein kleines Häubchen aus Mandelbaiser: So entstehen die "Blumen", die auf der Zunge zergehen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR CA. 50 STÜCK
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Gesund essen bei Histaminintoleranz
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 65 kcal

Zutaten

3
220 g
60 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Eier trennen. Mehl, Zucker, Eigelbe und die Butter in Flöckchen mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Diesen dann in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Min. kalt stellen.

  2. 2.

    Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Den Puderzucker dazugeben und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Mandeln, 50 g Pistazien und Zimt unterheben.

  3. 3.

    Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 1/2 cm dick ausrollen. Mit runden oder gezackten Ausstechformen ca. 50 Plätzchen ausstechen und mit genügend Abstand auf zwei mit Backpapier belegte Bleche legen.

  4. 4.

    Mit zwei Teelöffeln das Nuss-Baiser als Häufchen auf die Plätzchen setzen. Restliche Pistazien aufstreuen. Die Plätzchen nacheinander im Backofen (Mitte) je ca. 15 Min. backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Beliebtes aus dem Bereich Plätzchen & Kekse >> Kokosmakronen | Vanillekipferl | Zimtsterne | Spitzbuben | Butterplätzchen | Spekulatius | Dominosteine | Spritzgebäck | Cookies | Plätzchen mit Marmelade | Bethmännchen | Schwarz-Weiß-Gebäck | MacaronsFlorentiner | Marzipanplätzchen | Nussplätzchen | Heidesand | Cantuccini | Amarettini | Weihnachtsplätzchen

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login