Rezept Salm mit Salbei

Auch in Deutschland fängt man noch Lachs - der Rheinsalm wird besonders geschätzt, ist jedoch heute aufgrund seines geringen Vorkommes eine teure Delikatesse.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Deutschland
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 660 kcal

Zutaten

400 ml
Roséwein (Spätburgunder Weißherbst)
35 g
magerer Räucherspeck
2 TL
150 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Lachskoteletts kurz unter kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt kalt stellen. Den Salbei waschen, die Blätter abzupfen und zum Wein geben. Etwa 30 Min. darin ziehen lassen.

  2. 2.

    Den Speck in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. In einem Topf die Butter erhitzen, den Speck darin auslassen und leicht anbraten. Die Zwiebel zugeben und hellgelb andünsten. 200 ml Wein mit der Hälfte der Salbeiblätter zugeben, offen bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. Den Backofen (mit Tellern) auf 50° vorwärmen.

  3. 3.

    In einem breiten Topf, in dem die Lachskoteletts nebeneinander Platz haben, den übrigen Wein mit 200 ml Wasser und den restlichen Salbeiblättern erhitzen, 5 Min. kochen. Die Hitze ganz klein schalten, den Lachs in den Sud legen und etwa 10 Min. dünsten.

  4. 4.

    Die garen Lachskoteletts aus dem Topf heben und im Ofen warm halten. Den Sud durch ein feines Sieb zu dem eingekochten Wein gießen, bei starker Hitze wieder auf die Hälfte einkochen lassen. Die Sahne zugeben und aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Die Sauce über die Lachskoteletts gießen, mit Petersilienkartoffeln servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login