Rezept Schellfisch-Ragout

Schellfisch ist ideal zum Dünsten, Pochieren und Dämpfen. Für dieses Ragout darf er in Gemüsebrühe garen. Der Sud ist anschließend die Basis für die Gemüsesauce.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Diabetes, Gesund essen bei
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 465 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Den Fisch kalt abbrausen und mit Küchenpapier trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1 EL Zitronensaft beträufeln. Die Brühe in einen flachen Topf aufkochen lassen. Die Zwiebel schälen und achteln. Mit dem Lorbeerblatt, den Senfkörnern und etwas Salz zur Brühe geben.

  2. 2.

    Den Fisch in die Brühe legen. Bei ausgeschalteter Herdplatte zugedeckt 15-20 Min. darin gar ziehen lassen. Inzwischen Reis nach Packungsangabe kochen.

  3. 3.

    Den Sellerie schälen und raspeln. Die Paprikaschote putzen, waschen und klein würfeln. Den Fisch aus dem Sud nehmen. Den Fischsud durchsieben und wieder in den Topf gießen. Das Gemüse ca. 10 Min. darin garen.

  4. 4.

    Orange schälen und die Filets aus den Trennhäuten schneiden, dabei den Saft auffangen. Petersilie waschen, trockenschütteln und bis auf einige Blättchen fein hacken. Fisch in mundgerechte Stücke teilen.

  1. 5.

    Das Gemüse, bis auf 2 EL, mit etwas Fischsud pürieren. Die Sahne unterrühren, dann heiß werden, aber nicht mehr kochen lassen. Den Orangensaft und so viel Sud zufügen, dass eine sämige Sauce entsteht. Den Fisch, das restliche Gemüse und die Orangenfilets zufügen und kurz miterhitzen. Das Fisch-Ragout mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Den Reis dazu servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login