Homepage Rezepte Weißgrünes Linsencurry

Zutaten

100 g Kokosraspel
1 Bund Koriandergrün mit Wurzeln
100 g Zwiebel
3 EL neutrales Öl (z. B. Rapsöl)
1 TL Salz
3 TL Garam Masala
800 ml Gemüsebrühe
500 g Zucchini

Rezept Weißgrünes Linsencurry

Hier kommen die exotischen Aromen von Kokosnuss, Koriander und Ingwer richtig zur Geltung. Auch optisch ein echter weißgrüner Hingucker.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
500 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Kokosraspel goldgelb rösten, dann abkühlen lassen. Ingwer und Knoblauch schälen, beides fein würfeln. Das Koriandergrün waschen und trocken schütteln, die Wurzeln putzen. Wurzeln und Stängel hacken, die Blätter beiseitelegen.
  2. Zwiebeln schälen und klein würfeln. 3 EL Kokosraspel beiseitestellen, den Rest mit 3 EL Wasser, Ingwer, Knoblauch, Korianderwurzeln und Stängel, Salz und Garam Masala im Mixer zu einer Paste verarbeiten. 2 EL Öl erhitzen, die Zwiebeln darin goldgelb dünsten. Die Paste dazugeben, 3 Min. mitbraten, Brühe dazugeben und aufkochen lassen. Linsen hinzufügen, aufkochen und zugedeckt ca. 25 Min. köcheln lassen, bis sie gar sind.
  3. Zucchini waschen, putzen und ca. 5 mm groß würfeln. Chilischoten halbieren, putzen, waschen und klein würfeln. 5 Min. bevor die Linsen gar sind, das übrige Öl erhitzen, die Zucchini darin unter Rühren 2 Min. braten. Chiliwürfel zugeben. Gemüse mit den Linsen mischen, mit übrigen Kokosraspeln und Koriandergrün bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Etwas aufwendiger

Da man die Würzpaste selbst herstellt, ist dieses Rezept etwas aufwendiger. Das Curry ist bei mir auch etwas matschig geworden, nicht so schön wie auf dem Bild. Der Geschmack war aber sehr gut und das Curry sättigt auch gut.

Anzeige
Anzeige
Login