Homepage Rezepte Würztofu mit Zwiebeln

Rezept Würztofu mit Zwiebeln

Für Tofumuffel und Tofueinsteiger: Der Sojaquark wird in Sojasauce mariniert und mit knusprigem Reismehl paniert.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
425 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Tofu quer halbieren, die Hälften zwischen Küchenpapier fest ausdrücken, nochmals halbieren oder in Streifen schneiden. Die helle Sojasauce mit Chiliflakes mischen und den Tofu darin zugedeckt bis zur Verwendung kühl marinieren, ab und zu wenden.
  2. Die Zwiebeln schälen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. In 1 ½ EL Rapsöl und dem Sesamöl bei mittlerer Hitze unter Rühren in ca. 12 Min. weich dünsten. Den Palmzucker hinzufügen und in den Zwiebeln schmelzen lassen. Die Tamarinde und die süße Sojasauce dazugeben und noch 5 - 10 Min. köcheln.
  3. Inzwischen Frühlingszwiebeln putzen und waschen, quer halbieren und längs in dünne Streifen schneiden. Koriander waschen und trocken tupfen, die Blätter abzupfen. Chilischote waschen, schräg in dünne Ringe schneiden und die Kerne dabei entfernen.
  4. Den Tofu aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Im Reispulver wenden und im übrigen Öl bei starker Hitze von jeder Seite 2 - 3 Min. braten. Mit den Zwiebeln anrichten und mit Frühlingszwiebelstreifen, Koriander und Chili bestreuen. Dazu passen Reisnudeln. Übrigens: Die Tamarindenzwiebeln schmecken auch gut zu hart oder wachsweich gekochten Eiern.

GERÖSTETES REISPULVER SELBER MACHEN:

Geröstetes Reispulver gibt vielen Thai-Gerichten einen angenehmen Biss. Erhältlich ist es im Asialaden, Sie können es aber auch selbst machen: Einfach 100 g Basmati- oder Jasminreiskörner in einer beschichteten Pfanne ohne Fett unter Rühren goldbraun rösten. Zum Abkühlen auf einen Teller schütten und anschließend im Blitzhacker oder mit einer Handmühle mahlen. Fest verschlossen ist es mehrere Monate haltbar.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)