Homepage Rezepte Zwiebel-Apfel-Kuchen

Zutaten

450 g TK-Pizzateig (oder 400 g aus dem Kühlregal oder 2 runde Teige)
3 EL Olivenöl
1/2 TL getrocknete zerbröselte, Chilischoten
3 Eier
400 g Schmand
Fett für das Backblech

Rezept Zwiebel-Apfel-Kuchen

Der Klassiker, schnell und einfach gemacht mit Pizzateig aus der Tiefkühltruhe - zu diesem Partyhit sagt niemand nein!

Rezeptinfos

60 bis 90 min
260 kcal
leicht

Für 1 Backblech (16 Stück)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Backblech (16 Stück)

Zubereitung

  1. Den Teig nach Packungsangabe auftauen lassen.
  2. Inzwischen die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Speck klein würfeln. Das Öl in einer breiten Pfanne leicht erhitzen, den Speck darin ausbraten. Die Zwiebeln bei mittlerer Hitze 10 Min. mitbraten, mit Thymian, Chili, Salz und Pfeffer würzen. Die Äpfel vierteln, schälen und entkernen, die Viertel in nicht zu dünne Spalten schneiden. Mit den warmen Zwiebeln mischen.
  3. Den Backofen auf 200° vorheizen. Das Backblech fetten. Den Teig kurz gehen lassen und auf das Blech heben. Bis an den Rand ausziehen, einen gut 1 cm hohen Rand hochdrücken.
  4. Die Eier mit dem Schmand verrühren und auf den Teig gießen. Apfel-Zwiebel-Mischung darauf verteilen, die Sonnenblumenkerne aufstreuen. Den Kuchen im Backofen (Mitte, Umluft 180°) 30 Min. backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

falsche mengenangabe

hallo,

ich habe das rezept genau nachgekocht !

750 g zwiebeln mehr nicht !

von den angegebenen gewürzen merkt man nichts !

mann muß kräftig nachwürzen, am besten würzt mann

den teig.

mfg

Anzeige
Anzeige
Login