Homepage Magazin Videos Schokolade richtig schmelzen

Schokolade richtig schmelzen

Wer Schokolade lange genug in der Hand hält, bringt sie auch zum Schmelzen. Wie Sie Schokolade aber richtig schmelzen – im Wasserbad – erklären wir Ihnen im Video.

Zum Schokolade-Schmelzen brauchen Sie:

  • Einen großen Topf 
  • Einen kleinen Topf/eine Metallschüssel, die Sie in den großen Topf hängen können

Wer Schokolade als Glasur für Kuchen und Gebäck verwenden möchte, sollte idealerweise Kuvertüre verwenden, keine Tafel-Schokolade: Vollmilch-Schokolade wird nach dem Schmelzen oft nichtmehr richtig hart und eignet sich daher nicht als Kuchenglasur; Zartbitterschokolade hingegen enthält häufig einen hohen Kakaoanteil; beim Schmelzen im Wasserbad trennen sich Kakao und Kakaobutter, sodass eine unschöne klumpige Masse entsteht, die sich ebenso wenig als Kuchenglasur anbietet.
Besser: Kuvertüre. Kuvertüre gibt es als Vollmilch-, Zartbitter- und weiße Schokolade. Mehr über Kuvertüre erfahren Sie in unserer Warenkunde Kuvertüre.


Schokolade schmelzen:

  • Im großen Topf etwas Wasser zum Kochen bringen
  • Kleinen Topf oder Metallschüssel in den großen Topf hängen (die kleine Schüssel darf nicht im Wasser hängen, sondern nur von Dampf umgeben sein!)
  • Kuvertüre hacken und in die kleine Schüssel geben (Achtung: Es darf kein Wasser an die Schokolade gelangen!)
  • Schmelzen lassen, dabei sanft (!) rühren
  • Ist die Schokolade geschmolzen, kann sie weiterverarbeitet werden

Für Künstler:

Und auch für alle Nichtkünstler zum Ausprobieren: Rezepte mit Schokolade (und Kuvertüre).

 

 

Schokolade richtig schmelzen