Mirin

Der japanische Reiswein ist neben Sojasauce und Dashi (Fischsud) das drittwichtigste Gewürz in der japanischen Küche.

Mirin

Der süße, helle Reiswein besteht aus Reis, Reishefe, Zucker, Wasser und Gewürzen, hat einen Alkoholgehalt von 14 bis 20 % Vol. Alkohol; Mirin verleiht Gerichten sanfte Süße und Tiefe im Geschmack.

Verwendung:

Traditionell hergestellter Mirin verleiht Speisen, insbesondere Spießchen, Meeresfrüchten und Nudelgerichten einen köstlichen Glanz und unterstreicht deren Eigengeschmack. Außerdem verfeinert er asiatische Wokgerichte, Salatsauce und Dips, eignet sich zum Marinieren von Fleisch und Fisch und würzt auch Sushireis.

Einkauf und Qualität:

Ein Schlückchen eines qualitativ hochwertigen Mirins ist ein Genuss; guter süßer Reiswein unterscheidet sich stark von vielen kommerziellen Produkten, die oft mit Glukosesirup, Glutamat und anderen künstlichen Zusatzstoffen vermischt werden.

 

Ein Reiswein passt hervorragend zu Gerichten aus Asien...

Zurück zur Übersicht

Login