Schwarzwurzeln

Die langen Stangen – auch Spargel des armen Mannes genannt – erleben gerade eine Renaissance.

Schwarzwurzeln

Charakteristika:

Als Gemüse wird die Schwarzwurzel erst seit dem 17. Jahrhundert genutzt, davor galt sie nur als Heilpflanze. Wichtigster Exporteur ist Belgien noch vor Frankreich und den Niederlanden. Die Schwarzwurzel
ist eine ausdauernde, winterharte Pflanze; ihre lanzettförmigen ganzrandigen Blätter erreichen eine Höhe von 60 bis 125 cm. In den Handel kommen zwar nur die Wurzeln, es können aber auch Blattstiele, Knospen und Blüten in Salaten verwendet werden. Die Wurzel erreicht bei einem Durchmesser von 2 bis 4 cm eine Länge von 30 bis 50 cm. Im Inneren ist sie fleischig, weich, weiß und nährstoffreich.

 

Saison, Einkauf:

Im erwerbsmäßigen Anbau erfolgt die Ernte im Oktober, sobald die Blätter welk sind oder absterben. Auf den Markt kommt die Schwarz-
wurzel von Oktober bis ca. Februar. Sie ist auf Märkten oder auch im Bio-Laden erhältlich. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Wurzeln gerade, möglichst dick, unverletzt und ohne Vergabelung oder Nebenwurzeln, außerdem weißfleischig und nicht faserig oder holzig sind.

 

Verwendung:

 

Der hohe Gesamtnährwert, nur übertroffen von Erbsen oder Bohnen, macht die Schwarzwurzel zu einem hochwertigen Wintergemüse. Sie ist daher auch als Winterspargel bekannt (oder - wegen ihres Aussehens - als "Spargel des armen Mannes". Zubereitet wird sie fast nur als Kochgemüse, bevorzugt mit hellen Saucen; man kann mit ihr aber auch Suppen oder Salate zubereiten.

 

Noch gut zu wissen:
Vor der Zubereitung müssen Schwarzwurzeln gründlich von Erdresten gereinigt werden. Da sie einen Farbstoff besitzen, der schwarz färbt, empfiehlt es sich, beim Säubern Handschuhe zu tragen. Mit Wasser und einer Gemüsebürste werden die Wurzeln gründlich gesäubert. Anschlie-
ßend schält man sie - wie eine Karotte - mit dem Sparschäler. Da die geschälten Schwarzwurzeln sich an der Luft dunkel färben, sollte man zügig arbeiten. Legt man sie gleich nach dem Schälen in Essigwasser ein, kann man die Verfärbung vermeiden.

 

Unser Video aus der Küchenpraxis: Schwarzwurzeln richtig putzen und verarbeiten 

 

Und hier finden Sie Rezepte mit Schwarzwurzeln.

Zurück zur Übersicht

Login