Shiitake-Pilze

Er verströmt im frischen Zustand einen feinen pilzigen Duft und hat ein herrliches Aroma.

Shiitake-Pilze

Der Shiitake-Pilz, auch Tongu genannt, ist ein eher kleiner Pilz. Er wird in China seit über 2.000 Jahren angebaut und ist mittlerweile – neben dem Kulturchampignon und dem Austernpilz -Pilz – einer der drei bedeutenden Kulturpilze. 

Aufbewahrung:

Im Kühlschrank bleiben sie nebeneinander gelegt und luftig am besten in Papier verpackt einige Tage frisch. Getrocknete Pilze, locker im Vakuumbeutel verpackt, trocken und dunkel gelagert, sind fast ein Jahr haltbar.   
 

Verwendung:

Den Shiitake-Pilz erhält man bei uns frisch, aber auch getrocknet. Von frischen Pilzen sollte man vor der Zubereitung die harten Stiele entfernen, dann kann man sie braten, garen, kochen, dünsten etc. Kauft man getrocknete Pilze, weicht man sie einfach kurz in Wasser ein und verfeinert dann damit Suppen, Saucen oder Eintöpfe.

 

 

Unsere Videos aus der Küchenpraxis: Die Vielfalt der Pilze auf einen Blick und Pilze einfach und richtig zubereiten.

Zurück zur Übersicht

Login