Der Link am Sonntag: Blaue Sommergetränke

Sommergetränke gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Farben. Doch was Euch dieses Jahr erwartet, liebe Küchengötter, damit habt Ihr bestimmt nicht gerechnet.

0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Rotwein und Weißwein kennt man ja, genauso wie Schwarztee und Grünen Tee. Doch wir trinken diesen Sommer Blau. Ja, Ihr habt richtig gehört: Blauer Wein und blauer Eistee stehen ab sofort bei der Grillparty auf dem Tisch. Wer jetzt denkt, das kann doch nur pure Chemie sein, der irrt. Das Blau entsteht bei den Getränken durch wasserlösliche Pflanzenstoffe. Dabei wird beim Wein auf ein Pigment zurückgegriffen, das in der Traubenhaut steckt. Der Eistee wiederum erhält seine blaue Farbe durch die Schmetterlingsblüte Clitoria ternatea, auch Blaue Klitorie genannt. Da die Blüten bei uns nicht erhältlich sind, könnt Ihr beispielsweise auf „Bluechai Tee“ von Bluechai zurückgreifen.  

 

Alle, die wissen möchten, wer den blauen Wein kreiert hat und wie viel eine Flasche davon kostet, finden auf blauerwein.de weitere Informationen.

 

Den blauen Eistee kann man mithilfe eines gekauften Tees selber machen und mit ein paar Tropfen Zitrone wechselt er sogar die Farbe. Somit ist man der Star auf jeder Gartenparty. Bei glamour.de gibt’s das Rezept für diesen coolen Sommerdrink.


Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login