Er sagt, sie sagt: Avocado

Sie ist verrückt nach ihnen und in seinen Speiseplan werden sie nie Einzug halten dürfen: Avocados sind anscheinend nicht jederManns Sache ...

Er sagt, sie sagt: Avocado
10
Kommentare
Bettina Müller

Frauen lieben's süß und Männer brauchen's deftig? Vegetarisch ist nur was für Mädchen und Jungs stehen immer auf blutige Steaks? Wir glauben nicht an jedes Klischee, dazu kennen wir viel zu viele weibliche Herzhaft-Typen und männliche Dessert-Liebhaber. Aber trotzdem begegnen uns immer wieder Zutaten, Gerichte oder Zubereitungsarten, die SIE liebt und ER hasst oder eben andersherum. Und denen wollen wir nachgehen, auf den Zahn fühlen, sie widerlegen oder einfach nur diskutieren. Mit Euch! Herzlich Willkommen also, liebe Küchengötter, zu unserer Kolumne "Er sagt, sie sagt". Heute mit einer Frucht, die bei mir Begeisterungsstürme auslöst, und von meinem Mann des Hauses mehr als verschmäht wird: Avocados.

Ich liebe Avocados. Diese kleinen Verwandlungskünstler könnten fast täglich auf meinem Teller landen. Avocado mit Mango, Avocado mit Tomate, Avocado mit Hühnchen, Avocado mit Krabben, ... Ist Euch schon mal aufgefallen, wie lang man diese Liste fortsetzen könnte? Sogar auf der Zutatenliste von Schokoladenkuchen hab ich sie schon entdeckt! Hat man das Glück, eine reife Avocado zu ergattern, ist sie mit ihrer sanft cremigen Konsistenz der heimliche Star manch eines Gerichts. Und zaubern kann sie auch noch: Schließlich wird ihr Fruchtfleisch nicht braun, so lange man ihren Kern dazu gibt. Ja, ich gebe es zu, auch mich haben Avocados ein kleines Bisschen verzaubert ...

 

Und er, er verachtet Avocados. Die gleiche Konsistenz, die bei mir Jubelschreie auslöst, führt bei ihm zu, sagen wir mal, alles anderen als entspannten Gesichtszügen. Er geht in seiner Begründung, warum er sie nicht essen will, sogar so weit, Avocados mit faulen Äpfeln zu vergleichen. „Ein Apfel ist knackig. Wenn er aber zu lang rumliegt wird er weich und niemand mag ihn mehr essen. Der Apfel wird also weggeworfen, wenn er weich ist. Und bei einer Avocado sagen plötzlich alle >>Oh toll, so eine leckere Avocado und so schön weich.<< Obst und Gemüse muss knackig sein und nicht weich und matschig. Somit ist Avocado kein Obst oder Gemüse, sondern einfach nur eine matschige Avocado.“ Uff. Was soll ich da noch erwidern? Selbst scharf abgeschmeckt als Sauce auf einem Burger – bei dem er sonst nie „Nein“ sagen würde – hat Avocado bei ihm keinerlei Chance, doch noch eine Ausnahmegenehmigung zum Verzehr zu erhalten. Schluss. Aus. Ende. – Meine Liebe zu ihr wird er aber nicht zerstören können. Und so bleiben Avocados weiterhin meine heimlichen Lieblingsgäste, wenn mein Mann des Hauses mal eben nicht daheim ist.

 

Liebe Küchengötter, was denkt Ihr? Ist das ein klassisches Männer-Frauen-Ding? Frauen sind ganz vernarrt in sie und Männer würden eine Avocado nicht mal im Traum essen? Wir sind gespannt - auf Euren Geschmack!

 

Und für alle, die genau so verrückt nach Avocado sind wir ich, hier noch meine Lieblingsrezepte: Spaghetti mit Avocado und Kaviar, Kleine Avocado-Tomaten-Sandwiches und Avocado-Mango-Salat mit Käsecroûtons.

 

 

Noch mehr "Er sagt, sie sagt":

 

Er sagt, sie sagt: Spareribs

Er sagt, sie sagt: Risotto

Er sagt, sie sagt: Frischkäse

Er sagt, sie sagt: Pasta

Er sagt, sie sagt: Kapern 

Er sagt, sie sagt: Tiramisu

Er sagt, sie sagt ... Ihr seid dran!

Er sagt, sie sagt: herzhaftes Obst

Er sagt, sie sagt: Salami-Pizza

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Kochmamsell
Zwiespaltiges Verhältnis

zur Avocado haben wir beide. Männe und ich sind keine ausgesprochenen Liebhaber von der Frucht, aber in manchen Zusammenstellungen gefällt bzw. schmeckt sie uns wieder. Hauptgrund dürfe auch die weiche Konsistenz sein, die uns zu schaffen macht.

muffinfee
alle lieben Avocado

bei uns in der Familie mögen eigentlich alle Avocado...

Am liebsten pur!!!

Zu weich sollte sie allerdings nicht sein.

sybarit
softknackig oder zartmatschig...

... genauso liebe ich diese göttliche Frucht! Und meine Liebste genauso. Gerade die Vielfalt, mit der man sie zubereiten kann, macht die Avocado so interessant. Im Salat, wenn sie noch Biss hat oder cremig und sanft als Dip, süß oder salzig: Avocado geht immer!

Rinquinquin
Avocados

mögen wir in allen möglichen Variationen: Rinquinquin, Monsieur Rinquinquin und Hund Rinquinquin

Aphrodite
Wir lieben Avocados.

Und geben auch nicht auf, aus den Kernen kleine Pflänzchen zu ziehen, was uns allerdings noch nie so richtig gelungen ist. Dann musste ich mich nach meinem letzten Reinfall (unreife Frucht erwischt) doch mal schlau machen, worauf beim Kauf zu achten ist:

Avocados sind nach dem Pflücken ca. 40-45 Tage haltbar. Der Seeweg dauert 30 Tage. Bleiben also noch 15 Tage für den Handel und den Verkauf. Im Handel werden unreife und reife Avocados angeboten. Hass-Avocados sind genussreif. Das sieht man auch an der dunklen Farbe der Schale. Andere Sorten (die grünen) tragen ein Label "genussreif". So kann man sie von den unreifen Früchten unterscheiden. Unreife Früchte reifen zuhause schneller nach, wenn sie zusammen mit Äpfeln oder Bananen in Zeitungspapier eingewickelt werden. Der Reifungsprozess kann im Kühlschrank wieder unterbrochen werden. Dann sind sie zuhause auch noch ein paar Tage haltbar.

Rinquinquin
Avocado-Pflänzchen ?

Das wurde bei mir eine ausgewachsene Pflanze: meterlanger Stängel und lange, grosse Blätter, mehr war nicht. Liebe Aphrodite, verlege Dich auf effektivere Pflanzen, diese ist es wirklich nicht wert. 

 

Es gibt immer wieder mal Reinfälle bei Avocados: hart, holzig, nicht ausgereift (auch schon bei der Hass). Deshalb habe ich immer zwei zuhause, für den Fall aller Fälle. 

Belledejour
Ich liiiiebe sie ....

Ich habe jede Woche eine im Haus. Meistens kaufe ich die von Hass, weil sie immer eßbereit sind. Vergesse ich sie einmal, dann muss ich sie leider wegschmeissen, denn mein Mann mag sie gar nicht. Dieses Rezept habe ich schon des öfteren gemacht und das schmeckt sogar ihm.

JulietteG
Ich sage: Seiner Meinung...

schließe ich mich absolut an! :)

Es gibt wenige Lebensmittel, die ich persönlich noch nicht wirklich verstanden habe und dazu gehört Avocado! Wie Kochmamsell schrieb, finde ich zum einen die Konsistenz nicht sehr prickelnd und der (meines Erachtens) nicht wirklich vorhandene Geschmack missfällt mir! 

Ich kann den Hype deshalb nicht nachvollziehen!

JulietteG
P.S.:

Austern mag ich übrigens auch nicht (und mag Kolja Kleeberg dafür, dass er dazu als Sternekoch die gleiche Meinung teilt (wobei ich in Frankreich einmal auf einer Austernfarm wirklich fangfrisch eine kosten durfte, die ging sogar noch)) und gegen Ananas bin ich allergisch... Vielleicht mögen Zutaten mit dem Anfangsbuchstaben A und ich uns einfach nicht! :)

scoville
Mann sagt ja zur Avocado!

Am liebsten als Spaghetti mit Avocadocreme. Oder als Guacamolesandwich.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login