ICH KOSTE... Quitten

Sie gelten als so köstlich wie schwierig, was Sebastian Dickhaut gleich mal ausprobieren musste. Mit dem Ergebnis: "I quit!" Aber vielleicht können wir ihm ja helfen?

ICH KOSTE... Quitten
6
Kommentare
Sebastian Dickhaut

Ich bin ja ein fauler Koch. Ich mag, es wenn ich in Rezepten Abkürzungen und Schleichwege finde, die mich leichter zum guten Ziel führen. Also zum Beispiel der Trick, eine Fleischtomate zu halbieren und dann auf der Schnittfläche zu reiben, bis nur noch die Haut übrig ist - statt Einritzen, Überbrühen, Abschrecken, Abziehen, Pürieren um Tomatenpüree ohne Haut zu kriegen. Passierte Tomaten zu kaufen ist für mich allerdings keine Abkürzung, sondern eine Umleitung - zu einem langweiligeren Rezept. Dosentomaten? Nicht Mitte September.

 

Womit wir bei den Quitten sind. Die sollte ich für heute kosten. "Ah die Frau Quitte, Ich hab ja schon viel von Ihnen gehört", fiel mir dazu ein. Vor allem: viel Arbeit. Bin ich also erst Mal in den Supermarkt ums Eck, wir sind ja auf dem Land. Weswegen die Damen dort auch Quitten kennen, "aber doch nicht hier". Bin ich also zum Wochenmarkt, und da waren sie dann auch, gelb und mit Flaum. Den habe ich zu Hause unterm Wasser abgestreichelt und dann mich an die Verarbeitung gemacht. Verarbeitung. Schönes Wort.

 

Tierschutzverein oder Pflanzenschutzmittel?

 

Meine Küche zu Hause ist klein und alltäglich, simples Brett statt Hackklotz und Kochmesser statt Hackebeil. Weswegen die Hausmeisterin kurz darauf angeklingelt hat: "Also, ich hab ja schon viel von Ihnen gehört, aber Holzhacken in der Wohnung ist nicht erlaubt und ich hol gleich den Tierschutzverein und Kinderschutzbund zusammen, wenn Sie Ihre Kinder und Katzen weiter so anschreien." Ein Pflanzenschutzmittel hätte mir bzw. den Quitten allerdings mehr geholfen, so wie ich die mit viel Horrido massakriert hatte.

 

Naja, eine war immerhin durch, was natürlich für diesen Gelee zu wenig war. Habe ich mir also das hier rausgesucht und dann auch gleich ein Mittagessen gehabt, um zumindest die Kinder wieder etwas vertraut zu machen. Um es abzukürzen: Keine Quitten oder Äpfel stattdessen hätten es auch getan.

 

Was jetzt nicht heißen soll, dass Quitten nichts taugen. Quittengelee, Quittenpaste, Quittenlikör, Quittensirup, Quittensaft, Quittenchutney - tolles Zeug. Aber muss man das selbst machen? Das kann man doch so toll kaufen? Von Leuten, die das viel lieber und besser machen als ich. Seit Jahrhunderten.

 

Sagt mir: Warum muss man was mit Quitten machen?

 

Oder liegt es einfach an meiner Faulheit, die mich Gäste lieber mit einem sich selbst kochenden Ofengericht beglücken will als mit einem ausgeklügelten Sechs-Gang-Menü? Die mich lieber Torte kaufen statt Kuchen backen lässt? Die mich um die ganze Einmacherei eher einen großen Bogen machen lässt - so sehr ich die Ergebnisse wie auch die Folklore um das Zen der Zubereitung schätze? Oder fehlt mir einfach nur der ultimative Quittentip, um die Dinger kleinzukriegen, ohne am nächsten Tag in der Zeitung zu stehen? Jetzt sagt mal.

 

 

Anzeige
Anzeige
Bettina Müller
Was für ein Trost

Ach ja, lieber Sebastian, ich erinnere mich noch zu gut an mein erstes Date mit Quitten im letzten Jahr. Aber das ich es zu einem richtigen Quittenkuchen gebracht habe und du nur eine einzige Quitte besiegt hast, sollte dir schon zu denken geben, oder? 

Aber wer weiß, vielleicht hat hier inzwischen ja jemand DEN ultimativen Tipp, wie man Quitten am besten bändigt? 

nika
auchwas hatte eine tolle Idee

Sie verarbeitet Quitten mit Kerngehäuse, denn in den Kernen steckt viel Pektin und das geliert wunderbar. Leider kam dieser Tipp für mich zu spät, ich hatte meine Ernte bereits verarbeitet. Ich werde dieses Jahr meinen Dampfentsafter aus dem Keller holen, die Quitten (bei mir sind es Birnenquitten) mit einem feuchten Tuch fest abreiben und dann in den Einsatz geben und erhitzen. Danach kann ich aus dem Saft Gelee machen. Ich muss dazu sagen, mein Quittenbaum trägt dieses Jahr nicht viel Früchte, denn es ist im Herbst ein großer Ast abgebrochen und ich musste den Baum stark zurückschneiden.

 

Es gab Jahre, da hatte ich Sehnenscheidenentzündungen, nur weil ich die Quitten verarbeiten wollte.

 

@Bettina Müller: An Dein Foto mit der mistrauischen Katze kann ich mich noch gut erinnern. Es sah ja auch zu putzig aus.

Aphrodite
Wir hacken uns so durch.
ICH KOSTE... Quitten  

Quitten kaufen ist so ähnlich, wie nicht mehr auf Bäume klettern. OK, es ist nur ein Strauch. Und der Strauch hinterm Haus hat einen Sturmschaden. Dann hat der Maifrost ihm in diesem Jahr alle Früchte geraubt. Also für mich in diesem Jahr kein Quittenjahr. Kaufen kommt natürlich nicht in die Tüte!

Brennholz kann man vielleicht aus diesem verunglückten Exemplar machen. Nur so eine Idee von jemandem, der immer die Früchte zerhacken muss. Ich koche, er hackt!

Doch meine Tochter meint, da kann sie so toll auf dem Strauch herumklettern. Der Strauch bleibt stehen! Und es gibt bestimmt schönere Sorten, die sich auch einfacher verarbeiten lassen (Neuzüchtungen für den Rohverzehr).

Bettina Müller
Birnenquitten

Habe gerade auch noch mal in dem Kommentaren meines Beitrages entdeckt, dass Birnenquitten leichter zu verarbeiten sein sollen. Ob ich mich noch herantraue? Der Quittenkuchen war wirklich super. 

 

@nika: Musste vorhin sehr schmunzeln, als ich das Katzenbild gesehen habe. Casimir - so heißt die getigerte - war damals noch so klein. Inzwischen kann er den Kampf mit den Quitten bestimmt besser aufnehmen als ich. ;-)

Sebastian Dickhaut
Quittenkuchen...

..klingt super! Aber ich kann ja nicht backen. Aber Bettina!

 

Ok, ich sehe, es gibt einen Grund, was mit Quitten zu machen - wenn man sie hat. Also im Garten. Wobei selbst das ja ein Abenteuer zu sein scheint - von Apfelbäumen habe ich so Geschichten noch nicht gehört...

 

Aber umso mehr von Kirschbäumen - angeblich soll das Stürzen von ihnen eine besonders häufige Unfallart sein. Ökolandchef, Fußballer und der Vater eines Schwagers fallen mir ein. Sind da die Bäume so hoch oder die Zweige so brüchig oder guckt man wirklich zu lange nach oben, dass einem schwindlig davon wird, wie jemand im Netz erzählt?

 

Da kauf ich sie lieber.

 

Töpfe mit schwerem Boden

Großer Topf mit schwerem Boden Ein bisschen Wasser hinein, Quitten abgerieben und große halbiert auf ganz kleiner Flamme weichdünsten und passieren. Dann sollten die Rezepte klein Problem sein ikohl

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login