Rezept Bavarois mit schwarzen Früchten

Der Dessert-Klassiker der Edelküche, hier von aromatischen Beeren begleitet.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Vorspeisen - Nachspeisen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 350 kcal

Zutaten

50 g
150 ml
1
Tütchen gemahlene weiße Gelatine
150 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Eigelbe mit dem Zucker mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine auf hoher Stufe cremig schlagen, bis die Masse an Volumen zunimmt und heller wird.

  2. 2.

    Milch in einem Töpfchen bei kleiner Hitze erwärmen. Kurz vor dem Aufkochen vom Herd nehmen. 2 EL heiße Milch unter die Eigelb-Zucker-Mischung rühren, damit sie sich etwas erwärmt. Dieser Schritt ist wichtig, denn die Hitze der Milch könnte aus den Eigelben schnell Rührei machen.

  3. 3.

    Dann Eigelb-Zucker-Mischung unter die Milch rühren, am besten mit einem Schneebesen. Sie dickt dabei etwas ein – wenn nicht, dann Mischung nochmals kurz unter Rühren erwärmen.

  4. 4.

    Die Masse etwas abkühlen lassen. Inzwischen die Vanilleschote längs mit einem scharfen Messer halbieren. Das Mark herausschaben und in die Milch-Ei-Zucker-Masse rühren. Die Gelatine einrühren, wenn die Milch auf handwarme Temperatur abgekühlt ist – am besten mit einem Schneebesen.

  1. 5.

    Sahne steif schlagen, unterrühren. Masse in eine Form füllen, zugedeckt im Kühlschrank in ca. 2 Std. fest werden lassen.

  2. 6.

    Inzwischen die Zwetschgen halbieren, entkernen, in 100 ml Wasser 10 Min. bei kleiner Hitze weich köcheln lassen, bis das Kochwasser verdampft ist. Brombeeren waschen und abtropfen lassen. Johannisbeeren waschen, vorsichtig trocken schütteln und mit einer breitzinkigen Gabel von den Stielen streifen.

  3. 7.

    Zum Servieren den Bavarois in die Mitte eines großen Serviertellers stürzen. Rund um den Bavarois die warmen Zwetschgen anrichten, weiter außer als Ring die Brombeeren und Johannisbeeren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login