Rezept Bratkartoffeln mit Erdbeeren und Dickmilch

Das ist kein Fusiongericht, sondern ein Traditionsessen aus dem Hessischen, wo es ja auch andere wilde Kreationen gibt wie Handkäs mit Musik. Ein süßes Mittagessen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

500 g
kleine festkochende Kartoffeln
3 EL
Öl
1/4 TL
500 g
60 g
2 EL
1/2 TL
gemahlener Zimt
400 g
Dickmilch

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln werden roh geröstet. Dazu die Knollen waschen und schälen, in 1/2 cm dünne Scheiben schneiden. Im Sieb gründlich mit kaltem Wasser die Stärke abspülen, damit sie nicht kleben.

  2. 2.

    Nun in einer großen Pfanne das Öl auf etwas unter mittlerer Stufe erhitzen, die Kartoffeln tropfnass hineingeben (das kann spritzen) und salzen. Kartoffeln unterm Deckel in 8-10 Minuten bissfest dünsten.

  3. 3.

    Inzwischen die Erdbeeren vorbereiten. Falls nötig, die Früchte so kurz wie möglich mit kaltem Wasser abbrausen und gut trocken tupfen. Nun mit einem kleinen Messer das Grün samt Ansatz aus den Erdbeeren schneiden und die größere Früchte halbieren oder vierteln. Dies mit 2 El Zucker mischen und beiseite stellen.

  4. 4.

    Nun zurück zu den Kartoffeln. Nach den 10 Minuten sollten sie gar, aber nicht weich sein - mit der Messerspitze spüren wir dann noch ein wenig Widerstand beim Einstechen. Auch braun sind sie jetzt noch nicht. Dafür nun den Deckel wegnehmen und die Kartoffeln 6-8 Minuten in aller Ruhe ohne Wenden langsam rösten lassen. Wenden und noch 5 Minuten rösten.

  1. 5.

    Nun auf starke Hitze stellen, die Butter und 2 EL Zucker dazugeben und die Kartoffeln darin unter Wenden karamelisieren. Restlichen Zucker mit Zimt mischen und Kartoffeln, Erdbeern und Dickmilch mit Zimtzucker bestreut auf Tellern verteilen und zusammen essen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Kerr, wat is dat lecker!
Bratkartoffeln mit Erdbeeren und Dickmilch  

Bratkartoffeln mit Zucker und Zimt? Meine Tochter staunte nicht schlecht. Und in einem gut sortierten Supermarkt gab es heute keine Dickmilch mehr - dafür 50 Joghurts, Smoothies und alles, was das Herz begehrt. Ich habe Kefir mit Joghurt gemischt. Dickmilch scheint ein wenig out zu sein.

Aphrodite
Feines Strandessen II

Ich bin nicht am Strand und habe immer noch nicht meinen Rasen gemäht. Ein heftiger Regenschauer kam dazwischen und machte jeden guten Vorsatz zunichte. Ach, wie wäre es denn da mit Bratkartoffeln? Bratkartoffeln brauchen Zeit, sodass ich noch etwas über meinen guten Vorsatz (Rasenmähen) nachdenken kann. 

Gute Bratkartoffeln (aus gekochten Kartoffeln) werden aus Pellkartoffeln vom Vortag gemacht. Oder wie hier aus rohen Kartoffeln. Dann ist es allerdings besser, kleine Würfel zu schneiden, um die Garzeiten zu verkürzen. Deckel drauf und Deckel wieder runter, ist dämpfen, wie oben beschrieben.

Meine Tochter hat sich in die kleinen Würfelchen verliebt, seit Nicole ihre Cubes vorgestellt hat. Wir schaffen die 40 Minuten auch in der Pfanne. Was mich nun wieder verleitet, dieses Rezept zu kochen: Nicole's knusprige Würfelchen, karamellisiert und mit Erdbeeren.

Aphrodite
Nichts, was es nicht gibt.

Es gibt ein Kraut, das heißt Zimt-Basilikum. "Die feine, scharfe Süße des Zimt verbindet sich mit dem Geruch des Basilikum..." Ah, das kann ich auch anders haben und habe meinen Basilikumtopf geplündert. Doch funktioniert Basilikum mit Zimt? Ein irres Pesto lässt daraus machen. Heute deshalb die Bratkartoffeln mit Basilikum-Blättchen dazu.

Aphrodite
Kochen für Faule...
Bratkartoffeln mit Erdbeeren und Dickmilch  

Die Kartoffel-Würfel hätte ich auch wenden können. Doch da waren sie schon durch. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login