Rezept Brotzeitschmalz mit Datteln

Line

Die Kombination von deftig und fruchtig-süß findet sowohl im Biergarten als auch bei winterlichen Hüttenvespern begeisterte Abnehmer.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 3 GLÄSER
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Fleisch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1320 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Den Speck in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Falls Sie keine Aufschnittmaschine haben, legen Sie ihn dazu immer wieder für ca. 15 Min. ins Tiefkühlfach. Die Scheiben in 0,5 cm große Würfel schneiden.

  2. 2.

    Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Apfel schälen und ohne Kerngehäuse klein würfeln. Die Haut der Datteln abziehen, anschließend die Datteln halbieren, entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

  3. 3.

    Die Speckwürfel in einen kalten weiten Topf geben und langsam erhitzen. Bei mittlerer Hitze offen goldbraun rösten, dabei immer wieder durchrühren. Das Fett soll in ca. 20-25 Min. langsam ausbraten. Nach 5 Min. die Lorbeerblätter zugeben und nach weiteren 5 Min. wieder herausnehmen, sonst werden sie bitter.

  4. 4.

    In der Zwischenzeit das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin in 6-7 Min. bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Die Apfelwürfel dazugeben und 1 Min. unter ständigem Rühren mitbraten. Die Datteln unterrühren. Die Mischung mit Kümmel, Koriander und Majoran würzen.

  1. 5.

    Das ausgebratene Fett durch ein feines Sieb geben, sodass die goldgelben Grieben zurückbleiben. Das Schmalz wieder zurück in den Topf gießen und die Apfel-Zwiebel-Mischung zugeben. Alles kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken, nochmals aufkochen und die knusprigen Grieben unterrühren.

  2. 6.

    Den Topf vom Herd nehmen. Das Schmalz noch heiß in saubere Gläser füllen. Gläser verschließen, auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Das Schmalz im Kühlschrank fest werden lassen, sodass es weiß wird und eine streichfähige Konsistenz bekommt.

  3. 7.

    Das Schmalz schmeckt am besten zu dunklem Bauernbrot oder Brezeln. Außerdem passen Radieschen, Salatgurken, Tomaten, Essiggurken und frischer Schnittlauch dazu.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login