Homepage Rezepte Bruschetta mit Pilzen und Pinienkernen

Rezept Bruschetta mit Pilzen und Pinienkernen

Im Herbst die Edel-Variante dieser Bruschetta zubereiten: mit Waldpilzen wie Pfifferlingen, Steinpilzen und Maronenpilzen.

Rezeptinfos

unter 30 min
180 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Pilze sorgfältig mit einem Pinsel putzen und, nur falls nötig, mit einem feuchten Tuch behutsam abreiben. Pilze in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und möglichst klein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Die Zitronenschale in möglichst feine kurze Streifen schneiden.
  2. Die Pinienkerne in einer großen beschichteten Pfanne ohne Fett unter Rühren goldgelb rösten. Herausnehmen und beiseitestellen. Den Pfannenboden mit 1 TL Olivenöl auspinseln. Das Öl erhitzen und die Pilze darin unter gelegentlichem Rühren braten. Den Knoblauch und die Hälfte der Petersilie einrühren, alles zusammen noch 2-3 Min. unter Rühren braten.
  3. Die Brotscheiben toasten, danach diagonal halbieren. Restliches Öl und die gerösteten Pinienkerne unter die Pilze mischen. Mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Cayennepfeffer abschmecken.
  4. Die Pilze auf den Brotscheiben verteilen. Die restliche Petersilie mit der Zitronenschale mischen. Die Bruschetta damit bestreuen und sofort warm servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login