Homepage Rezepte Fischstäbchen mit asiatischer Remoulade

Zutaten

600 g Weißes Heilbuttfilet (ganz edel: Seeteufelfilet)
gemahlener Koriander
1/2 Bund Koriander
100 g Mayonnaise
100 g feste saure Sahne
2 EL Mehl
2 EL Butterschmalz (geht auch: Öl)

Rezept Fischstäbchen mit asiatischer Remoulade

Lieblingsessen aus Kindertagen, aber heute einmal edel: mit weißem Heilbutt und asiatisch angehauchter Remoulade. Die Raffinesse steckt im Detail: in der Wasabi-Panade!

Rezeptinfos

60 bis 90 min
395 kcal
leicht
Portionsgröße

Reicht für 4:

Zutaten

Portionsgröße: Reicht für 4:

Zubereitung

  1. Den Fisch in Stäbchen schneiden: gut 1 cm dick, 2-3 cm breit und etwa 8 cm lang. Mit dem Zitronensaft beträufeln und mit Salz und gemahlenem Koriander würzen.
  2. Für die Remoulade Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne rauskratzen. Gurke fein würfeln. Die Wurzelbüschel und welken Teile der Frühlingszwiebeln abschneiden. Zwiebeln waschen und mit dem eingelegten Ingwer schön fein hacken. Die Limette heiß waschen und die Schale abreiben. Frischen Koriander abbrausen, trockenschütteln, fein schneiden. Die Mayonnaise mit der sauren Sahne verrühren. Alle geschnittenen Zutaten untermengen und die Remoulade salzen.
  3. Zurück zum Fisch: Eier in einem tiefen Teller mit dem Wasabi verquirlen. Mehl und Semmelbrösel jeweils auf Teller füllen. Fischstreifen im Mehl wenden, dann durch die Eier ziehen und zum Schluss auf den Bröselteller legen und auf alle Seiten drehen.
  4. Schmalz in einer großen Pfanne (oder in zwei, dann etwas mehr Fett nehmen) heiß werden lassen. Fischstäbchen darin ungefähr 5 Minuten bei mittlerer Hitze rundum braten. Mit der Remoulade essen!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login