Homepage Rezepte Fürst-Pückler-Sandwich

Zutaten

250 g Puderzucker
150 g Zartbitterkuvertüre
500 g Fürst-Pückler-Eis (im Block)

Rezept Fürst-Pückler-Sandwich

Solo ist Baiser schon ein himmlisches Vergnügen, füllt man es dann noch mit Eis, kann man vielleicht die Engel singen hören ...

Rezeptinfos

mehr als 90 min
465 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Stück

Zubereitung

  1. Die Eiweiße mit Zitronensaft in einer sauberen Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts langsam bei kleiner Stufe zum cremigen Schnee schlagen. Nun auf mittlere Stufe stellen, 1 EL Puderzucker dazugeben und den Eischnee immer weiterschlagen, bis er den Zucker gut aufgenommen hat. Dies so lange wiederholen, bis der ganze Puderzucker verarbeitet ist (das dauert etwa 15 Minuten). Nun alles noch mal kurz kräftig schlagen.
  2. Den Backofen auf 80 Grad vorheizen (keine Umluft!). Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und 8 Quadrate in der Größe eines Sandwichtoasts aufspritzen.
  3. Beide Bleche in den Ofen schieben, die Türe einen Spaltbreit offen lassen (einen Kochlöffel einklemmen). Die Baisers darin 5 Stunden mehr trocknen als backen lassen, sodass sie fest werden und höchstens ganz leicht bräunen.
  4. Dann Baisers aus dem Ofen nehmen, vorsichtig vom Papier lösen und auf einem Kuchengitter über Nacht trocknen lassen.
  5. Am nächsten Tag die Kuvertüre fein hacken, im Wasserbad schmelzen lassen und in ein Spritztütchen füllen. Spitze des Tütchens abschneiden und die Kuvertüre in feinen Linien über den Baiserschnitten verteilen, antrocknen lassen. Das Eis 5 Minuten antauen lassen, in Scheiben schneiden und auf 4 Baiserschnitten verteilen. Mit den restlichen Baiserschnitten bedecken und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login