Homepage Rezepte Hefewaffeln mit Safran

Rezept Hefewaffeln mit Safran

Toll zum Brunch! Die Safranfäden sorgen bei diesen beschwipsten Waffeln für die sonnengelbe Färbung und ein herrliches Aroma.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
350 kcal
leicht

Für ca. 7 Waffeln

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 7 Waffeln

Zubereitung

  1. Die Hefe in eine Tasse bröckeln, mit dem Vanillezucker und 5 EL lauwarmem Wasser verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Das Hefegemisch nun bei Zimmertemperatur 15 Min. stehen lassen.
  2. Das Mehl in eine große Rührschüssel sieben und mit einem Schöpflöffel in die Mitte eine Mulde hineindrücken.
  3. Die Safranfäden in der lauwarmen Milch auflösen, mehrmals mit einem Löffel umrühren. Die angerührte Hefe, Safranmilch, Zucker, 1 Prise Salz, die Eier und nach Belieben den Rum in die Mulde geben. Die Butter in kleinen Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen.
  4. Mit den Knethaken des Handrührgerätes einen glatten Teig herstellen. So lange durchkneten, bis der Teig Blasen wirft. Die Rührschüssel mit einem Geschirrhandtuch abdecken und den Teig bei Zimmertemperatur 45 Min. gehen lassen.
  5. Das Waffeleisen auf mittlerer Hitzestufe vorheizen. Wenn die Backtemperatur erreicht ist, die Backflächen mit wenig weicher Butter bepinseln. Etwa 2 EL Teig in die Mitte der unteren Backfläche geben und das Waffeleisen ohne Druck schließen. Die Waffel in ca. 3 Min. goldgelb backen. Dann auf ein Kuchengitter legen, sodass die Waffel etwas abkühlen kann. Weitere Waffeln backen, bis der Teig aufgebraucht ist.
  6. Die noch warmen Waffeln mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login