Homepage Rezepte Hirseporridge mit gebackenen Feigen

Rezept Hirseporridge mit gebackenen Feigen

Da wird das Frühstück zu etwas Besonderem. Sobald sich das herrliche Aroma der gebackenen Feigen im Raum verteilt, kommen alle sofort an den Tisch.

Rezeptinfos

unter 30 min
465 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160° vorheizen. Die Feigen ganz vorsichtig waschen und trocken tupfen. Feigen kreuzweise bis zum Boden ein-, aber nicht durchschneiden. Nebeneinander in eine feuerfeste Form setzen, leicht auseinanderdrücken und mit 1 EL Honig beträufeln. In den Ofen (Mitte) schieben und ca. 15 Min. backen.
  2. In der Zwischenzeit die Hirse mit der Milch und 120 ml Wasser in einen Topf geben und bei starker Hitze zum Kochen bringen. Wenn die Hirse kocht, die Temperatur reduzieren und die Hirse bei geringer Hitze 10 Min. mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.
  3. Die gerösteten Pistazien aus der Schale lösen. Den Hirseporridge mit dem übrigem Honig süßen und mit dem Ingwerpulver würzen. Den Porridge auf Schalen verteilen und mit den Pistazien bestreuen. Die Feigen aus dem Ofen nehmen und auf dem Porridge anrichten, servieren.

Griesgram am Morgen? Dieses Frühstück sorgt für echte Glücksgefühle: Feigen gelten nämlich als natürliche Stimmungsaufheller. Tausch-Tipp: Die Feigen kannst du auch mal durch 3 EL getrocknete Cranberrys ersetzen. Einfach ca. 3 Min. bevor der Porridge fertig ist, dazugeben und kurz mitgaren. Die Beeren verleihen dem Porridge nicht nur eine frische und fruchtige Säure, sondern sind reich an sekundären Pflanzenstoffen, die deinen Körper vor Entzündungen schützen.

Abnehmen ist für jeden von uns eine Herausforderung. Aber eine, die sich lohnt, Spaß macht und gut schmeckt. Vor allem mit den leckeren Rezepte der Quäl dich-Diät. Entdecke unser großes Quäl Dich-Special, zeige Willensstärke und fange jetzt mit deiner Diät an!

Rezept bewerten:
(0)