Rezept Irischer Usquebaugh-Cordial

Ein Rezept aus - man hört es am Namen - Irland für einen würzig-herben Brand, der verdauungsfördernd wirkt und den Kreislauf und Stoffwechsel anregt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 750 ml Likör (ca. 37 Gläschen à 2 cl)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Liköre & Rumtopf
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 45 kcal

Zutaten

75 g
30 g
Orangeat
1 EL
30 g
Süßholzwurzel
gut 750 ml irischer Whiskey, ersatzweise Bourbon-Whiskey (40 %)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Rosinen in ein Sieb geben und lauwarm abspülen, abtropfen lassen. Die Feigen klein schneiden. Das Orangeat eventuell noch etwas zerkleinern. Alles in eine weithalsige Flasche füllen.

  2. 2.

    Die Kardamomkapseln aufbrechen und die schwarzen Kerne auslösen, die Kapseln wegwerfen. Die Kerne mit dem Fenchel, der Muskatblüte, Anis und Nelken in einen Mörser geben und etwas zerdrücken. Mit der Süßholzwurzel in die Flasche geben.

  3. 3.

    Die Safranfäden in einem Schüsselchen mit 3 EL heißem Wasser übergießen, kurz quellen lassen, dann das Safranwasser samt Fäden in die Flasche gießen und den Whiskey auffüllen. Die Flasche gut verschließen und einmal kräftig schütteln. Die Mischung warm und dunkel 4 Wochen ziehen lassen, ab und zu die Flasche kräftig schütteln.

  4. 4.

    Den fertigen Likör erst durch ein Leinentuch gießen, die Rückstände fest ausdrücken. Dann den Likör durch eine Kaffeefiltertüte seihen, in eine saubere Flasche füllen und diese fest verschließen. Kühl und dunkel ruhen lassen. Nach 2 Monaten eventuell nochmals filtern, dann in kleine Flaschen umfüllen, damit das Aroma nicht verfliegt. Ein Gläschen nach einem üppigen Essen hilft verdauen, regt den Kreislauf und den Stoffwechsel an.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Safran

Ich würde das Rezept ja gerne mal ausprobieren doch die Mengenangabe für den Safran ist doch sehr waage. Es gibt verschieden große Dosen mit Safran. Wieviel GRamm bzw. was für ein "KLEINES" Döschen ist den hier gemeint.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login