Homepage Rezepte Kirsch-Quarkbrötchen

Zutaten

1 Würfel frische Hefe (ca. 40 g)
200 ml Wasser
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250 g Magerquark
Fett oder Backpapier für das Blech

Rezept Kirsch-Quarkbrötchen

Rezeptinfos

mehr als 90 min
260 kcal
leicht

FÜR 1 BACKBLECH (40 X 30 CM, 12 STÜCK)

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 1 BACKBLECH (40 X 30 CM, 12 STÜCK)

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine große Rührschüssel sieben. In die Mitte mit einem Löffel eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln. 5 EL lauwarmes Wasser über die Hefe gießen. 1 Prise Salz, Zucker und den Vanillezucker zufügen.
  2. Hefe mit dem Wasser und 2–3 EL Mehl vom Rand mit einer Gabel zu einem dicken Brei verrühren. Vorteig mit etwas Mehl bestäuben. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken. Den Hefeansatz bei Zimmertemperatur 15 Min. gehen lassen, bis das Mehl auf der Oberfläche Risse zeigt.
  3. Weiche Butter und das übrige lauwarme Wasser und den Quark dazugeben. Alles mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig darauf mit den Handballen noch 5 Min. kräftig durchkneten. Einen Teigkloß formen, zurück in die Schüssel legen, mit einem Tuch abgedeckt 30 min. gehen lassen.
  5. Inzwischen die Kirschen klein schneiden. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, dabei die Kirschen mit einarbeiten. Aus dem Teig 12 längliche Brötchen formen und diese auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Teigstücke zugedeckt nochmals 15 Min. gehen lassen, bis sie sich deutlich vergrößert haben.
  6. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Das Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen, und die Teigstücke damit bestreichen. Im Ofen (Mitte) in 20 Min. goldbraun backen. Die Brötchen vom Blech nehmen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Hilfe!

Bei Schritt 3 steht ,,das übrige lauwarme Wasser'', wieviel soll das sein? Bei den Zutaten steht nix von Wasser! Ich würde das Rezept sehr gerne ausprobieren!

Korrektur

Bei diesem Rezepte hatte sich der Fehlerteufel eingeschlichen, wir haben es soeben korrigiert.

 

Viele Grüße,

das Küchengötter-Team

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login