Homepage Rezepte Pfirsich-Pinienkern-Törtchen

Rezept Pfirsich-Pinienkern-Törtchen

Wie wäre es mit einer mediterranen Versuchung mit Pfirsichen und Rosmarin? Zur Vollendung der goldgelben Törtchen tragen Olivenöl und Pinienkerne bei.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
220 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Muffinblech (12 Stück)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Muffinblech (12 Stück)

Zubereitung

  1. Die Mulden des Muffinblechs einfetten und mit etwas Mehl bestreuen. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen.
  2. Eier, Zucker und Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig schlagen. Olivenöl, Orangen- und Zitronensaft unterrühren. Mehl, Backpulver und Maisgrieß mischen und unterrühren.
  3. Die Hälfte des Rosmarins fein hacken und unter den Teig rühren. Die Pfirsiche abspülen, trocknen und halbieren, die Hälften entsteinen und in dünne Spalten schneiden.
  4. Den Teig in die Mulden füllen. Mit Pfirsichspalten, übrigem Rosmarin und Pinienkernen belegen. Im Ofen (Mitte) ca. 20 Min. backen. Die Konfitüre leicht erwärmen und die Pfirsiche damit bestreichen. 10 Min. in der Form abkühlen lassen, dann die Törtchen aus der Form lösen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Leicht und fruchtig !

Heute ausprobiert mit meinen restlichen Weinbergpfirsichen - lecker ! Bestrichen habe ich sie mit meiner Pfirsichkonfitüre, das war gut und sie wurden dadurch noch fruchtiger. Aber ich würde dazu raten, die Pfirsichspalten in den Teig einzutauchen und nicht nur obendrauf zu legen.

Da ich immer mit Silikonformen arbeite, habe ich natürlich nicht gefettet und nicht gemehlt. Das war ein Fehler - es war eine elende Arbeit, sie einigermaßen heil aus den Formen herauszukriegen.

 

Die fertigen Törtchen

... sahen so aus

Anzeige
Anzeige
Login