Homepage Rezepte Pinienkern-Kokos-Pralinen – Low Carb

Rezept Pinienkern-Kokos-Pralinen – Low Carb

Heute bleibt der Ofen aus! Denn für diese kleinen Schokoladenköstlichkeiten brauchst du nur eine Herdplatte und ein liebevolles Händchen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
70 kcal
leicht
Portionsgröße

Für ca. 16 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 16 Stück

Zubereitung

  1. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig anrösten und dann auf einem Teller beiseitestellen und abkühlen lassen. Mit den Kokosraspeln ebenso verfahren.
  2. Schokolade fein hacken. Sahne in einem Topf langsam erwärmen und vom Herd nehmen. Die Sahne soll nur heiß werden und nicht kochen, sonst verbrennt die Schokolade. Schokolade dazugeben und sofort verrühren, bis die Schokolade geschmolzen und die Masse glatt ist. Pinienkerne und Kokosraspel dazugeben und alles gut miteinander verrühren.
  3. Ein Stück Backpapier bereitlegen. Die kompakte Schokomasse mit den Händen zu kleinen Kugeln rollen oder mit zwei Teelöffeln zu kleinen Pralinenhäufchen formen und auf dem Backpapier verteilen. Die Pinienkern-Kokos-Pralinen bei Zimmertemperatur 2 Std. fest werden lassen. In einem Zellophantütchen mit einer Schleife verpackt sind die Pralinen ein perfektes Mitbringsel.

Dieses Pralinenrezept lässt sich ganz einfach abwandeln. Ersetzen Sie die Pinienkerne durch Nusskerne Ihrer Wahl. Dazu größere Nüsse grob hacken und dann wie beschrieben weiterverarbeiten. Die Ganache mit Orangen- oder Zitrusschale verfeinern. Dafür einfach Zesten abziehen und 30 Min. in der leicht erwärmten Sahne ziehen lassen. Anschließend die Zesten entfernen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Pralinen selber machen

Pralinen selber machen

Naschen erlaubt: die 10 besten Rezepte für Fatburner-Desserts

Naschen erlaubt: die 10 besten Rezepte für Fatburner-Desserts

Pralinen und Konfekt selber machen

Pralinen und Konfekt selber machen