Rezept Polentakuchen mit Nüssen

Das Maismehl gibt diesen Kuchen den besonderen Geschmack. Dazu passt Espresso oder Wein. Den Kuchen vollständig auskühlen lassen, sonst bricht er sehr leicht.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR EIN BACKBLECH
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Flache Kuchen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 335 kcal

Zutaten

200 g
2
230 g
300 g
1 Päckchen
Bourbon-Vanillezucker
100 g
Tuch oder Butterbrotpapier
grober Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. 1.

    Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. 2.

    Die Eier mit dem Zucker weißcremig aufschlagen. Die etwas abgekühlte Butter langsam einrühren, weiter aufschlagen, dann für 20 Min. kühl stellen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Mandeln und die Haselnüsse grob mahlen. Die Zitrone waschen und trocken reiben, die Schale fein abreiben. Die Buttercreme mit Vanillezucker, Zitronenschale, Mehl, Maismehl und 1 Prise Salz verrühren, dann die Mandeln und Haselnüsse untermischen und den Teig kurz mit den Händen verkneten, er soll bröselig bleiben. Zu einem etwa 2 cm dicken Fladen formen und auf das Backblech legen.

  4. 4.

    Den Kuchen im Backofen (Mitte, Umluft 160°) 15 Min. backen. Herausnehmen, mit einem Tuch oder Butterbrotpapier zudecken und abkühlen lassen. Vor dem Servieren nach Belieben mit etwas grobem Zucker bestreuen.

  1. 5.

    Der Kuchen wird sehr fest, er wird nicht geschnitten, sondern zerbrochen, indem man ihn mit der Faust zerschlägt. Dazu passt Espresso oder Wein!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login