Rezept Quarkpudding mit Kirschragout

Line

Dieser Pudding kommt nicht aus dem Päckchen, sondern wird - ähnlich wie früher einmal - im Wasserbad im Ofen gegart. Mit dem Kirschragout eine tolle Kombination!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Slow Cooking
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 450 kcal

Zutaten

1 EL
1 TL
3 EL
Portwein
2 Zweige
2 EL
90 g
Puderzucker + etwas Puderzucker zum Bestäuben
100 g
30 g

Zubereitung

  1. 1.

    Für das Kirschragout die Kirschen waschen und die Stiele abzupfen, die Früchte halbieren und die Kerne herauslösen. In einer Pfanne die Butter zerlassen. Die Kirschen und den Zucker dazugeben und 2 Min. dünsten. Mit dem Portwein ablöschen und die Flüssigkeit einkochen lassen. Den Thymian abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abstreifen und unter die Kirschen rühren. Das Kirschragout in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

  2. 2.

    Für den Quarkpudding die Mandeln grob hacken. Den Zucker mit 2 EL Wasser in eine kleine Pfanne geben und goldbraun karamellisieren lassen. Die Mandeln mit 1 TL Butter zum Karamell geben und untermischen. Die Mandelmasse auf Backpapier flach verstreichen und abkühlen lassen. Dann in Stücke brechen und im Blitzhacker grob hacken.

  3. 3.

    Den Backofen mit einem tiefen Backblech auf 190° (besser: 170° Umluft) vorheizen. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Das Vanillemark mit der restlichen Butter und dem Puderzucker in eine Rührschüssel geben und mit dem elektrischen Handrührgerät in etwa 5 Min. cremig schlagen. Die Eier trennen und die Eigelbe nach und nach unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Dann den Quark untermischen. Die zerstoßenen Mandeln mit dem Mehl mischen und unter die Eimasse rühren. Die Eiweiße mit dem elektrischen Handrührgerät nicht ganz steif schlagen und unter die Mandelmasse heben. 6 ofenfeste Gläser (je etwa 150 ml) leicht mit Butter einfetten. In jedes Glas einen Streifen Backpapier geben, der etwas höher als die Gläser ist und rundherum über den Rand hinausragt.

  4. 4.

    Die Quarkmasse auf die Gläser verteilen und die Gläser auf das Blech im Ofen setzen. So viel kochendes Wasser angießen, dass die Formen etwa 2 cm hoch im Wasser stehen. Die Puddinge 35-40 Min. stocken lassen, dabei nach 10 Min. die Backofentemperatur auf 170° (besser: 150° Umluft) reduzieren. Die Quarkpuddinge aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben und heiß oder lauwarm mit dem Kirschragout servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login