Homepage Rezepte Ricottarolle

Zutaten

350 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
5 EL Olivenöl
100 g Parmesan
100 g schwarze Oliven mit Stein
Olivenöl für das Backblech

Rezept Ricottarolle

Eine raffinierte, italienisch angehauchte Strudel-Variante, die sich auf jedem Partybüfett sehen lassen kann.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
300 kcal
mittel

Für 2 Rollen (12 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Rollen (12 Stücke)

Zubereitung

  1. Mehl, Grieß und Hefe mischen. Mit 1 TL Salz, 2 EL Öl, etwa 200 ml lauwarmem Wasser zu einem Teig verkneten. Zugedeckt 1 Std. gehen lassen.
  2. Provolone klein würfeln, Parmesan reiben. Oliven entsteinen, klein schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, in Ringe schneiden. Knoblauch schälen, hacken, mit etwas Salz bestreut zerdrücken. Rosmarin waschen und trocken tupfen, die Nadeln hacken. Alle vorbereiteten Zutaten mischen.
  3. Ein Blech einfetten. Den Teig kneten, halbieren, auf einem bemehlten Tuch zwei Rechtecke (à ca. 30 x 40 cm) ausrollen und mit 2 EL Öl bepinseln. Jeweils mit Ricotta bestreichen, einen Rand freilassen. Olivenmischung daraufgeben, mit Paprikapulver würzen. Teig seitlich einschlagen, aufrollen, auf das Blech setzen. Ofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Teigrollen 15 Min. gehen lassen. Mit übrigem Öl bepinseln. Im Ofen (Mitte) 35 Min. backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login