Rezept Schiefe Tannen

Schiefe Tannen machen Weihnachtslaune bei Groß und Klein. Es können aber auch andere lustige Backformen verwendet werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für ca. 15 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Weihnachten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 170 kcal

Zutaten

150 g
50 g
Speisestärke
100 g
100 g
1
Ei
1 Prise
5-8 Tropfen
5-8 Tropfen flüssiges Back-Aroma (oder 1-2 TL Aroma-Paste, z. B. Bittermandel, Butter-Vanille, Rum, Zitrone, Pfefferminze)
100 g
Puderzucker
Schiefe-Tannen-Ausstechform (ca. 9 cm; oder Tannenbaum-Ausstechform)
Zucker-Schneeflocken und bunte Mini-Schokolinsen zum Dekorieren

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl und die Speisestärke mischen. Mit Butter in Flöckchen, Zucker, Ei, Salz und dem Aroma auf eine Arbeitsfläche häufen. Alles mit einem großen Messer fein hacken und rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und 1 Std. in den Kühlschrank legen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen und mit der Ausstechform 15 schiefe Tannen ausstechen. Die Teigtannen auf das Blech legen.

  3. 3.

    Die Tannen im Backofen (Mitte) in 12-15 Min. goldbraun backen. Das Gebäck herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

  4. 4.

    Das Eiweiß und den Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts zu einer weißen, dicklichen Glasur aufschlagen und mit einem feinen Pinsel oder einem Spritzbeutel aus Papier als Schnee auf die Oberseite der Tannenzweige malen. Mit den Zucker-Schneeflocken und den Schokolinsen als Christbaumkugeln dekorieren. Dann trocknen lassen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Zum Renner bei Kindern werden die Plätzchen in Lolliform: Dafür vor dem Backen jeweils einen kleinen Holzspatel (z.B. Holzeislöffel aus der Eistruhe im Bioladen, Holzgabeln für Pommes oder 2-3 nicht zu lange, dicke Holzstäbchen nebeneinandergelegt) so unter jedes Plätzchen auf dem Blech schieben, dass unten noch ein kleiner Stiel herausschaut.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login