Homepage Rezepte Simit-Kringel mit Schokolade

Zutaten

Für den Teig:

100 ml Milch
1 EL Tahin
½ Würfel frische Hefe (ca. 20 g)

Für das Finish:

100 g Sesamsamen
8 EL Pekmez (Fruchtsirup, meist aus Trauben, aber auch Äpfeln, Johannisbrot oder Feigen hergestellt)

Außerdem:

Backpapier für die Bleche
5 EL Pflanzenöl

Rezept Simit-Kringel mit Schokolade

Diese knusprigen Kringel versüßen besonders die grauen Tage mit ihrem herrlichen Geschmack.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
510 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 8 Kringel

Zutaten

Portionsgröße: Für 8 Kringel

Für den Teig:

Für das Finish:

  • 100 g Sesamsamen
  • 8 EL Pekmez (Fruchtsirup, meist aus Trauben, aber auch Äpfeln, Johannisbrot oder Feigen hergestellt)

Außerdem:

  • Backpapier für die Bleche
  • 5 EL Pflanzenöl

Zubereitung

  1. Für den Teig die Milch in einer Schüssel mit 100 ml warmem Wasser, Walnussöl, Tahin, ½ TL Salz und dem Agavensirup vermischen. Die Hefe dazubröckeln und unter Rühren in der Mischung auflösen.
  2. Die Milchschokolade sehr grob hacken und in die Schüssel zur Hefemischung geben. Nach und nach das Mehl zufügen. Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten, diesen zu einer Kugel formen, mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.
  3. Inzwischen den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die Sesamsamen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, dann auf einen flachen Teller streuen. In einem tiefen Teller das Pekmez mit 120 ml Wasser verquirlen.
  4. Den Hefeteig in acht Portionen teilen und diese zu Kugeln formen. Jede Kugel mit den Fingern mit etwas Öl bestreichen und zu einem Kringel formen. Das funktioniert am einfachsten, wenn man mit den Fingern ein Loch in die Teigmitte bohrt und auf ca. 5 cm Ø erweitert.
  5. Die Ringe erst in das Sirupwasser tunken und dann in den Sesamsamen wälzen. Die Kringel auf die vorbereiteten Backbleche legen und nacheinander im heißen Backofen (Mitte) in ca. 25 Min. goldbraun backen (bei Umluft beide Bleche gleichzeitig abbacken). Die Kringel schmecken fantastisch zu Tee. Oder man dippt sie in eine Tasse Milch.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)