Rezept Vanillewürfel mit Sauce

Opa mag Schokolade, der Enkel Früchte, die Nichte liebt Cremes, der Sohn Kuchen. Und nun? Mit diesem festlichen Dessert machen Sie jedes Familienmitglied glücklich.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Sweet Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 405 kcal

Zutaten

4 Blatt
weiße Gelatine

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Vanillewürfel Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser bedecken und 10 Minuten einweichen. Die Vanilleschoten der Länge nach aufschlitzen und aufklappen. Das Mark mit dem Messerrücken herausschaben.

  2. 2.

    Den Frischkäse mit Vanillemark, 2 EL Zitronensaft und Zucker gründlich verrühren. Gelatine tropfnass in einen Topf geben und bei schwacher Hitze schmelzen, aber nicht zu heiß werden lassen. Unter die Käsecreme rühren. Eiweiße und Sahne getrennt steif schlagen und unterheben.

  3. 3.

    Kekse in einen Beutel füllen und mit dem Nudelholz darüberrollen, bis sie sehr fein zerbröselt sind. Schokolade in Stücke brechen und samt Butter in einer kleinen Metallschüssel im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Leicht salzen, die Keksbrösel untermischen. Eine eckige Form (etwa 20 × 20 cm) mit Backpapier auslegen. Die Keksmischung etwa 1/2 cm hoch einfüllen, verstreichen und kalt und fest werden lassen.

  4. 4.

    Die Vanillecreme auf dem Keksboden verstreichen. Alles in 5-6 Stunden im Kühlschrank richtig gut fest werden lassen.

  1. 5.

    Für die Sauce die Passionsfrüchte halbieren. Das Fruchtfleisch aus den Schalen löffeln und mit dem Sirup und dem übrigen Zitronensaft verrühren. Vanillecreme samt Bröselboden mit dem Papier aus der Form heben und in Würfel schneiden. Auf Teller setzen, die Sauce danebenlöffeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kakadu
Schief gegangen!

Die Creme ist nicht fest geworden, dafür die Schoko um so mehr! Steinhart! War irgendwie garnicht gut zum Essen. Geschmacklich wars ganz gut soweit.

kakadu
So klappts!

Wer die gleichen Probleme mit gelatine und schoki hatte, wie ich kann hier die Lösung finden:

http://www.kuechengoetter.de/home/suche.html?q=vanillew%C3%BCrfel&c=forum-blog-entry

kakadu
Kakadus Vanillewürfel
Vanillewürfel mit Sauce  

Habe die 1,5 fache Menge an Schokolade genommen und anstatt den Butterkeksen zerstossene Cantuccini. Die Schokolade so hinzubekommen, dass sie nicht zu hart wird, find ich sehr schwierig. Beim nächsten mal würde ich auch im Verhältnis zum Schokoboden weniger von der Vanillecreme machen. War doch sehr "mächtig". Oder anstatt Frischkäse evtl. Magerquark oder Yoghurt ?! Die Sosse ist eine Reduktion aus Marakujasaft mit Honig (ca. 750ml Saft für 6 Port.).

Sapirella
mächtig, aber lecker

Ich habe die Würfel zu Ostern gemacht und wir fanden sie alle sehr lecker (wenn auch wirklich mächtig). Ich hatte statt Frischkäse Ricotta genommen und es wurde fest genug zum Würel schneiden, war aber nicht zu fest...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login