Braten einfach und richtig binden

Damit Ihr Braten auch während des Garens seine Form behält, lernen Sie hier Schritt für Schritt, wie Sie den Braten ganz einfach mit Küchengarn binden.

Video
1
Kommentare
küchengötter Redaktion

Braten binden – ganz schön einfach, zumindest für den, der weiß, wie's geht. Egal, ob Schweine-, Rinder- oder auch Putenbraten, mit der richtigen Technik wickeln Sie jeden Braten richtig ein. Und zwar so.

 

Braten vorbereiten:

  • Eventuell vorhandene Sehnen mit einem spitzen, scharfen Messer vorsichtig abschneiden ("parieren")
  • Darauf achten, dass Sie nicht zu viel Fleisch mit der Sehne wegschneiden. Am besten das Messer beim Schneiden immer ein wenig in Richtung Sehne halten

 Braten binden: 

  • Braten an einer Seite mit Küchengarn umwickeln und Garn mit einem Doppelknoten fest schließen. Achtung: Die Schlaufe soll fest, aber nicht zu fest sein und nicht in das Fleisch einschneiden!
  • Braten nun mit mehreren Schlaufen umwickeln (im Abstand von etwa 2 Zentimetern), bis der Braten komplett umwickelt ist
  • Braten umdrehen und die Schlaufen auch auf der anderen Seite gleichmäßig verteilen
  • Faden über den Braten ziehen und mit dem Fadenanfang fest verknoten.
  • Übrigen Faden abschneiden

Nun können Sie den Braten würzen, anbraten und im Ofen garen.

Wer nun ausprobieren möchte, den Braten richtig zu binden, findet hier ein paar "Übungsbeispiele".

 

Leckere Braten-Rezepte zum "Braten binden"-Üben:

 

 

 

Braten einfach und richtig binden
Anzeige
Anzeige
Danke, Danke, Danke

Man will es kaum glauben, bin in einer Gourmetküche gross geworden aber das mit dem Braten Binden habe ich nie mitbekommen. Vielen Dank für die einfache und sehr nützliche Videoanleitung

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login