Champignons

Roh, gebacken oder gebraten – Champignons sind aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken und ein beliebter Begleiter für sommerliche Gerichte!

Champignons

Herkunft:

Braune Champignons lassen sich die Menschen schon seit Jahrhunderten schmecken. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Produktion des weißen Champignons in Deutschland eingeführt. Im Sommer findet man mit etwas Glück die fettarmen Schlankmacher auf saftigen Wiesen.

Charakteristika:

Champignons sind hell gefärbt. Der Stil ist beringt und der Hut von einer weißen bis rosa-beigen Farbe. Die Lamellen unter dem Hut schimmern weiß, rosa bis bräunlich.

Wie alle Pilze sind auch Champignons etwas schwer verdaulich. Daher sollte man sie möglichst nicht abends essen. Sie enthalten nur wenig Fett, verschiedene Vitamine, Eisen, Kalium und Zink.

Saison, Einkauf, Lagerung:                       

Champignons werden das ganze Jahr über angeboten. Ist der Hut geöffnet und leicht nach außen gebogen, haben Sie einen alten „Schwammerl“ vor sich. Das Aroma ist dahin. Frische Champignons, erkennbar am geschlossenen Hut, verderben leider schnell. Im Kühlschrank bleiben sie nebeneinander gelegt und luftig am besten in Papier verpackt einige Tage frisch. Getrocknete Pilze, locker im Vakuumbeutel verpackt, trocken und dunkel gelagert, sind fast ein Jahr haltbar. Die beliebten Pilze werden auch eingelegt im Glas oder in Dosen konserviert angeboten.   

 

Verwendung:

Champignons sollte man nicht waschen, da sie sonst Wasser aufsaugen und dadurch beim Dünsten zäh werden. Einfaches Säubern mit einem Zewa-Tuch reicht völlig aus. Beträufelt man die Schnittflächen mit Zitronensaft, bleibt das Fruchtfleisch appetitlich weiß.

Champignons peppen Saucen auf, sie schmecken roh im Salat, gebraten als Steakbeilage, gebacken mit Remouladensoße oder frittiert als nicht ganz so kalorienarmer Imbiss. Besonders lecker: Champignons in Rosmarin-Marinade!

 

Siehe auch Warenkunde "Pilze".

Unsere Videos aus der Küchenpraxis: Die Vielfalt der Pilze auf einen Blick sowie Pilze einfach und richtig zubereiten.

 

Zurück zur Übersicht

Login