Homepage Rezepte Warenkunde Schnittknoblauch

Schnittknoblauch

Schnittknoblauch besitzt den Geschmack von Knoblauch allerdings ganz ohne lästigen Geruch. Was das Kraut sonst noch kann, erfährst du hier!

Schnittknoblauch

Anbau

Schnittknoblauch gehört zur Familie der Zwiebelgewächse und zu der Gattung Lauch. Das Kraut wird bevorzugt zwischen März und August an sonnigen Standorten mit gut gedüngtem Boden angebaut. Wird der Schnittknoblauch dicht belaubt mit weichen Blättern angepflanzt, entwickelt das Kraut eine milde Note. Die Blütezeit des Krauts ist zwischen Juli und September. die ausgewassene Pflanze kann das ganze Jahr hindurch geerntet werden.

Geschmack

Knoblauchliebhaber lieben das Kraut, denn so müssen sie nicht auf den Geschmack von Knoblauch verzichten, bekommen nach dem Essen jedoch keinen lästigen Geruch. Der Geschmack von Schnittknoblauch ist zwar nicht so kräftig wie bei Knoblauch, dafür ist er intensiver als der von Schnittlauch oder Porree. 

Verwendung

Das frische Grün eignet sich u.a. hervorragend auf einem Käsebrot, Flammkuchen, Rührei, in Kombination mit Tomaten, Quarkspeisen und Salaten. Wird das Kraut vorher kurz blanchiert, passt es auch in asiatische Gerichte.

Wichtig hierbei ist immer, dass die Kräuter erst zum Ende hin zur Speise hinzugegeben werden. Um Speisen zuzubereiten, können neben dem Grün auch die Blüten verwendet werden. Diese schmecken leicht süßlich.

Unsere Rezeptempfehlungen mit Schnitknoblauch für dich:

Süßsauer-scharfe Kartoffeln

Würziges Schweinefilet

Noch mehr Rezepte mit Schnittknoblauch findest du hier >>

Zurück zur Übersicht

Login