Homepage Rezepte Warenkunde Zitronenverbene

Zitronenverbene

Die Zitronenverbene hat wie man es dem Namen nach schon erahnen kann, ein unvergleichliches Zitronenaroma. Was du noch über das Kraut wissen solltest, erfährst du hier!

Zitronenverbene

Herkunft

Die Sträucher kommen ursprünglich aus Uruguay und Argentinien. Dort werden sie mit Mate als Tee verwendet. Im 18. Jahrhundert kam die Pflanze erstmals nach Europa. In Frankreich ist sie eine beliebte Topfpflanze aufgrund ihres angenehmen Duftes.

Anbau

Allgemein sollte die Zitronenverbene nur in milden Teilen Deutschlands und ab Mitte Mai in einen Topf eingepflanzt werden. Sonne verträgt sie bei ausreichender Wasserversorgung, mag ansonsten aber auch den Halbschatten. Im Winter sollte unbedingt daran gedacht werden, dass die Pflanze reingeholt wird, denn sie verträgt keinen Frost und ist auch nicht winterhart. Drinnen sollte sie möglichst nicht zu warm sondern bei Zimmertemperatur überwintern. Ende März kann sie dann wieder herausgestellt werden.

Die Blütezeit findet zwischen Mitte Juli und Ende September statt. Weiße Blüten bilden sich in dieser Zeit. Jede Blüte besteht aus vier weißen Kronblättern und gelben Staubblättern.

Die Ernte findet ganzjährig statt, allerdings sollten immer ein paar Blüten an der Pflanze bleiben.

Geschmack

Die Zitronenverbene hat einen besonderen Zitronengeschmack, weshalb sie besonders gut in Getränken und Speisen geeignet ist.

Verwendung

Das Kraut ist vor allem geeignet als Tee. Für den Aufguss können sowohl frische als auch getrocknete Blätter verwendet werden. Zum Trocknen solltest du lediglich die Blätter von den Stielen streifen und sie an einem warmen Ort trocknen lassen. Das Gute: Durch das Trocknen der Blätter verliert die Pflanze nicht ihr Aroma.
Für den Tee: Übergieß in etwa zehn Blätter mit einem halben Liter kochendem Wasser und lasst den Tee für einige Minuten ziehen. Verwendest du kaltes Wasser, kannst du aus den Blätter eine erfrischende Kräuterlimonade herstellen.

Auch in Kuchen, Quarkspeisen oder Eis kommt die Zitronenverbene gut zur Geltung, das erfrischende Aroma der Pflanze gibt dem Kuchen eine angenehme Note.

 

Unsere Rezeptempfehlungen mit Zitronenverbene für dich:

Garnelen mit Rosmarin

Ziegenfrischkäse mit Melone

 

Noch mehr Rezepte mit Zitronenverbene findest du hier >>

 

Zurück zur Übersicht

Login