Rezept Ziegenfrischkäse mit Melone

Line

Unser Dreamteam für warme Sommernächte: Ziegenfrischkäse mit Zuckermelone. Chili, Zitronen und Pistazien dürfen natürlich auch nicht fehlen ...

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Gartenküche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 340 kcal

Zutaten

2 EL
Roh-Rohrzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Melisse oder Verbene abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken. In einem kleinen Topf den Zucker mit 4 EL Wasser und der Melisse oder Verbene aufkochen, vom Herd nehmen und 10 Min. ziehen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen Chilischote waschen, längs halbieren, Kerne und den Stiel entfernen. Chili fein hacken. Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Pistazien grob hacken. Alles mit dem Kräuter-Zucker-Sirup und dem Olivenöl verrühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3.

    Die Melone halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel herauskratzen. Die Melonenhälften in Spalten schneiden und schälen. Die Spalten quer in 5 mm dicke Scheiben schneiden, mit der Sauce mischen und auf Tellern anrichten. Rucola waschen und trocken schleudern, grobe Stiele entfernen, den Salat auf der Melone verteilen. Den Ziegenfrischkäse grob zerbröseln oder in kleine Ecken schneiden und auf den Melonensalat setzen. Servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Kochmamsell
Lecker
Ziegenfrischkäse mit Melone  

schmeckte der Salat, auch wenn ich mich in Ermangelung diverser Zutaten nicht ganz ans Rezept gehalten habe. Statt Pistazien habe ich Pinienkerne und statt Zitronenmelisse marokkanische Minze genommen, an das Dressing kam noch etwas Lavendelhonig. Das ganze war dann süß-scharf und hat dem Ziegenkäse gut getan. Schade, dass die Melone noch nicht so richtig reif war, das hätte den Geschmack dann noch abgerundet.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login