Wiesn bayerisches Wörterbuch
Oktoberfest München

Bayerisch fürs Oktoberfest: unser Wiesn-Dolmetscher

Du hast Angst, auf der Wiesn nur Bahnhof zu verstehen? Keine Angst, hier kommt unser bayerisches Wörterbuch für das Oktoberfest.

Kleines Bayerisch-Wörterbuch für die Wiesn

Bayerisch fürs Oktoberfest
Mit unserem Wörterbuch fällt die Verständigung auf der Wiesn leichter

Wenn die Bayern erst mal so richtig loslegen, fällt es manch einem Saupreiß (Schimpfwort für alle Nichtbayern) schon schwer, hinterherzukommen. Damit du dich auf der Wiesn nicht ganz so verloren vorkommst oder aber richtige Oktoberfest-Stimmung zu dir nach Hause bringen kannst, haben wir ein kleines bayerisches Wörterbuch für dich zusammengestellt:

Hier gibt's unser bayerisches Wörterbuch fürs Oktoberfest zum Download

Kleiner Wiesn-Sprachführer

Damit dir aber auch beim geselligen Beisammensein im Oktoberfestzelt nichts entgeht, wollen wir dir mit einem kleinen Wiesn-Sprachführer zur Seite stehen. Hiermit bist du für Standardsituationen auf der Wiesn gerüstet: Du wirst Komplimente leichter verstehen, Aufforderungen evtl. nachkommen können und knifflige Situationen leichter bewältigen. Nach dem bekannten "Oans, zwoa, gsuffa" nützen dir folgende Wendungen:

Im Zelt

A Mass und a Hendl, biddschön: Bitte eine Mass Bier und ein halbes Hähnchen

(I kriagat) no oane: Ich hätte gerne noch eine Mass

Oane geht no: Eine Mass vertrage ich noch

Mongtratzerl: kleine Vorspeise; oft auch ein missbilligender Kommentar bzgl. einer zu kleinen Portion

Stamperl: Schnapsglas oder auch: Glas Schnaps (Inhalt)

Kracherl: kohlensäurehaltige Limonade

i konn nimma: Ich bin (mehr als) satt

lack: abgestanden, ohne Kohlensäure

Schwoam mas obi! Leeren wir unsere Krüge! Oder: Lass uns einen trinken, statt zu streiten!

Noagerl: kleiner Rest im Bierkrug

Noagerlzuzler: Person, die am Bierrest festhält und keine neue Mass bestellt

Sauf di zamm! Trink aus!

Ein Gespräch führen und beginnen

Griaß di: Begrüßung einer Person

Griaß eich: Begrüßung mehrerer Personen

Hoch di hera, rutsch ma zamm: Wir machen Ihnen Platz und rutschen etwas enger zusammen

 

Mei, ham mir a Gaudi! Wir haben hier vielleicht einen Spaß!

Wos bleast denn so? Sie brauchen nicht so laut reden, ich kann Sie gut hören

Is do no frei? Ist hier noch ein Platz frei?

Zwischenmenschliche Begegnungen

Gschpusi: männliche oder weibliche Begleitung, Freund/Freundin, Liebhaber oder Geliebte

Deandl: i. d. R. kein Dirndlkleid, sondern ein junges Mädchen

obandln: flirten/aufreißen

I mog di: Ich finde dich attraktiv und würde dich gerne näher kennenlernen.

Du bist a ganz a scheena Fega: Kompliment an eine Dame

Deaf i dia a Busserl gebm? Darf ich Sie küssen? (Kurzer Kuss, welcher auf Wange oder Mund zielt)

Hoiz vo da Hüttn: "Holz vor der Hütte", gut ausgefülltes Dirndl-Dekolleté

gwampert: dick, mit höherem Bacuhumfang

Grischperl: schmächtiger Mann

Bazi: Gauner, durchtriebener Bursche

Bayerisch für Wiesn-Einsteiger

Video

Mit welchen Begriffen du dich auf der Wiesn verständigen kannst, erfährst du hier.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=R2fkqqW3Aco&feature=youtu.be

Kleine bayerische Speisekarte

Auf unserer kleinen, bayerischen Speisekarte findest du die wichtigsten Gerichte und Zutaten auf einem Blick. Die bayerischen Ausdrücke sind so aufgeschrieben, wie sie ausgesprochen werden.

Breezel: Breezn

Brot/Brötchen: Brot/Semmi (=Semmel)

Leberkäsesemmel: a Lewakaassemmi

Schweinswürstchen: Schweinswiaschdl

Weißwürste: Weisswiashd

Fleischklößchen, Frikadellen: Fleischbflanzl

Schweinebraten: Schweinsbrōn

Schweinshaxe, gegrillt : Schweinshaxn

Spanferkel: Schbōfaggl

Ente: Anddn

Hähnchen: Hendl

Radieschen: Radisal

Rettich: Radi

Hefegebäck, in der Mitte dünn auseinander gezogen: Auszogne

Hefegebäck in warmer Milch mit Zucker: Dāambfnudl

Hefegebäck aus dem Rohr: Roanudl

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Beliebte Suchbegriffe

Login