And the ″Food-Oscar″ goes to ...

Die Jury hat entschieden, der Rote Teppich liegt bereit und wir dürfen Euch stolz, ehrfürchtig und auch ein bisschen hungrig unsere ″Food-Oscars″ 2016 präsentieren.

And the ″Food-Oscar″ goes to ...
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Seid Ihr bereit? Das ist auch gut so. Denn die Show startet – genau jetzt! Heute, hier und jetzt werden wir Euch unsere Food-Oscars 2016* vorstellen. Für unsere Rezepte-Auswahl der Besten der Besten haben wir keine Mühen gescheut und gekostet, gekocht, gebacken und probiert wie die Weltmeister. Ihr seht, eine gar schreckliche Zeit liegt hinter uns, aber ...

 

Jetzt mal wieder Spaß beiseite! Und Vorhang auf für unsere aktuellen Food-Favourites, denen allesamt eine Hauptrolle in Hollywood wie auf den Leib geschneidert wäre. Dieser Geschmack, dies Präsenz und dann erst diese Raffinesse! Wir glauben an unsere jungen Talente und legen sie Euch, liebe Küchengötter, und gleichfalls der ganzen Welt ans Herz.

 

Und los geht′s: Ein Food-Highlight mit Charakter das bei uns seit diversen Wochenkochen und Seelenfutter-Essen-Wochen aus dem Speiseplan nicht mehr wegzudenken ist und den Alltag um Klassen besser macht ist somit der verdiente Sieger in der Kategorie ″Daily Life″: Hackbällchen in Tomatencreme. Wer sie kennt, wird sie lieben. Wer sie noch nicht probiert hat, sollte dies schleunigst nachholen!

 

Unser Sieger in der Kategorie ″Wake me up & make me happy″ sind die wunderbar fluffigen und sagenhaft leckeren Heidelbeer-Buttermilch-Pancakes. Statt Heidelbeeren könnt Ihr natürlich auch je nach Gusto andere Beeren verwenden, für den ganz großen Auftritt eignen sich die ″kleinen Blauen″ aber sehr gut, da sie auch die richtigen farblichen Akzente setzen!

 

In der Kategorie ″Sweet as Sugar″ war die Konkurrenz besonders hart. Unzählige Kuchen, Cakes, Törtchen und Dessert-Kreationen, kämpften um ein Platz auf dem heißbegehrten Treppchen. Klarer Favorit von Beginn an, sowohl bei uns in der Redaktion als auch beim oft stimmungsweisenden Probebacken während der Produktionsphase, war die Mohntorte mit Himbeeren. Schlussendlich konnte sie auch – wohlverdient – die Trophäe mit nach Hause nehmen, wir gratulieren!

 

Einen ebenfalls unerbittlichen Kampf um die Bestnoten lieferten sich unsere US-Kollegen in der Kategorie ″Bigger, Better, Burger″. Auch wenn wir die Wettbewerbsmethoden einiger Teilnehmer nicht uneingeschränkt befürworten können – Ihr seid sooo lecker! – konnte wir uns als Jury dennoch klar für einen unangefochtenen Burger-Superstar entscheiden: den Würzigen Cheeseburger, der mit krossen Zwiebeln, ganz viel Käse und bestem Rinderhackfleisch überzeugt.

 

Modern, leicht und trotzdem ″très élégante″ kommt der Food-Oscar-Winner in der Kategorie ″Chic Dining″ daher. Das Rindercarpaccio mit Noristreifen und Sesam Überzeugen konnte der Sieger schließlich mit seiner bewussten Nonkonformität und den Mut zu neuen Wegen – Chapeau!

 

Ganz gesund, herrlich frisch und mit ganz viel Style überraschte uns der Sieger in der Kategorie ″Healthy & Beautiful″. Zwei Hauptakteure, die für viele schon lange zum alten Eisen gehörten, können in dieser sagenhaft Inszenierung zu neuen Höhen streben. Der Rote-Bete-Linsen-Salat schmeckt, punktet und – gewinnt!

 

Nun dann, liebe Küchengötter. Das waren sie auch schon, unsere ″Food-Oscars 2016″. Konnten wir Euch Appetit machen? Wäre nicht zumindest einer unserer ″Food-Oscar″-Rezepte der perfekte kulinarische Begleiter für die Nacht von Sonntag auf Montag, wenn es in L.A. dann wieder heißt: ″And the Oscar goes to ...″

 

Wir wünschen Euch eine glamouröse Nacht, mit leckerem Essen, Gewinnern, Verlierern und den ganz großen Gefühlen.

 

 

*natürlich stehen unsere Küchengötter ″Food-Oscars″ in keinster Weise in Verbindung mit den echten Oscars in L.A., etwaige Übereinstimmungen sind fiktiv und purer Zufall.


Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login