Artischocken: frühlingsfeine Wunderblüten zum Essen

Gemüse-Genuss à la française! Heute setzen wir auf die Artischocke und ein wunderbar leicht-leckeres Gericht für den Frühling.

Artischocken: frühlingsfeine Wunderblüten zum Essen
6
Kommentare
küchengötter Redaktion

Liebe Küchengötter, Hand aufs Herz: Wann habt Ihr das letzte Mal Artischocke gegessen? Aus der Dose, pikant eingelegt, bekommt man ja die Artischockenböden vielleicht noch öfter zu Gesicht – und auf die Pizza gelegt. Aber die Artischocke als ganze Frucht? In voller Pracht, wunderschön anzusehen und schmackhaft zubereitet? Das schon seltener, oder täuschen wir uns da?

 

Höchste Zeit also für ein Artischocken-Rezept, das all unsere Entbehrungen vergessen lässt, den Frühling zelebriert und die ganze Schönheit dieser fast schon exotisch anmutenden Frucht – pardon, dem Gemüse – zeigt.

 

Et voilà, hier ist es: Artischocken mit KräuterdipSo schlicht der Name, so groß ist auch der Genuss. Zubereitet wird die Artischocke bei diesem Rezept nach klassisch französischer Art: ganz einfach nämlich nur putzen und kochen. Anschließend werden die Blätter einzeln von der Artischocke abgezupft und dann in den herrlich aromatischen Kräuterdip gestippt. Super als Vorspeise, zum Wein gereicht oder einfach nur so.

 

Noch Fragen? Für das passende Ambiente würden wir französische Chansons ganz leise im Hintergrund spielen lassen, die Fenster weit öffnen und das französische Savoir Vivre mit offenen Armen empfangen. Bon appetit!

 

 

 

Anzeige
Anzeige
tartines
Wunderbar

Wir essen die Artischocken am liebsten mit einer dicke Sahne-Bechamel. Die Sauce hat zwar eine Menge Kalorien, aber dafür die Artischocken praktisch keine. Man muß nur abpassen wann welche auf den Wochen-Markt kommen. Sie müssen dick, fest und fleischig sein ähnlich frisch wie Spargel. Wenn sie schon Feuchtigkeitsmangel zeigen, dann sind sie schon zu alt. Der Geschmack der fleichigen Blätterteilen und des Boden vergleiche ich gern mit den Spitzen von Spargel. Artischocken in Dosen habe ich schon einmal probiert, jetzt mache ich einen grossen Bogen um sie.

Gaston
Artischocken

Ehrlich gesagt ich habe sie noch nie gemacht weil ich auch keine Erfahrung habe, wie man sie eigentlich isst. Ich bin mir unsicher, welche Teile genießbar sind und welche nicht.

küchengötter
Rundum lecker

Hallo lieber Gaston,

Artischocken sind sozusagen kleine "Allrounder". Man kann die Blätter essen und die Böden – beides ein Hochgenuss. Garmethoden bzw Zubereitungsarten gibt es ganz unterschiedliche. Du kannst die Artischocken kochen, braten, einlegen, frittieren. Die Böden schmecken besonders intensiv und können beispielsweise ganz wunderbar gefüllt werden.

 

Schau mal hier, wir haben auch ganz viele unterschiedliche Artischocken-Rezepte. Vielleicht ist da etwas dabei, was Dich zum "Artischocken-Erstversuch" verleitet? :-)

Wir würden uns freuen!

tartines
Video zum Artischocken kochen und essen

@gaston. Es ist wirklich so dass man es zuerst einmal gesehen haben muß. Hier ist ein ganz guter Video. Ich denke es wird Dir helfen. LG

Gaston
Danke

Danke an die Küchengötter und vor allem Danke an Tartines für das Video. Mal schauen ob sich der Aufwand lohnt.

 

Liebe Grüße

Gaston

Artis, einfach und aklorienarm

ich liebe Artis, vor allem wenn sie wieder günstiger sind als jetzt. Und dann die französischen. Mein Rezept für einen Dip: einfach Zitrone auspressen, oder wenn lieber etwas milder Limette. Dazu noch etwas frisch gepressten Orangensaft. Schmeckt köstlich und ist erfreulich kalorienarm.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login