Auf zu neuen Abenteuern: Ich bin dann mal (kurz) weg

Der beste Grund, vielleicht doch einmal eine kurze Auszeit zu nehmen? Den verrate ich euch gerne ...

Bettinas Abschied in die Babypause
2
Kommentare
Bettina Müller

Ich kann es gar nicht richtig glauben, habe aber extra noch einmal nachgerechnet: Es ist genau 6,5 Jahre (ok, und 10 Tage) her, dass ich meinen ersten Tag im Team der Küchengötter-Redaktion hatte. Seitdem ist hier viel passiert und ich habe euch, liebe Küchengötter, und das gesamte Team sehr ins Herz geschlossen. Ein Leben ohne die Küchengötter? Das kann ich mir gar nicht mehr richtig vorstellen.

Und trotzdem wage ich nun den großen Schritt, eine kleine Auszeit vom Küchengötter-Alltag zu nehmen. Zumindest, was die redaktionelle Arbeit angeht. Und das aus einem guten Grund: Nachdem Maike sich in den letzten Jahren bereits kräftig um den Küchengötter-Nachwuchs gekümmert hat, mache ich jetzt auch einfach mal mit und starte im Juli das Projekt “Küchengötter-Mami”

Bis dahin schiebe ich meinen Kugelbauch noch entspannt durch die Gegend, kann hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen genießen und habe mir vorgenommen, all die Köstlichkeiten zu zaubern, zu denen ich sonst viel zu selten komme: Marmelade einkochen, Gemüsebrühpulver selber machen, Brot backen, … - Die Liste ist ziemlich lang. Und bin ich natürlich schon extrem gespannt darauf, wie sich Küchenalltag und Nachwuchs in den nächsten Monaten miteinander verbinden lassen und vor welche Herausforderungen mich das Kleine stellen wird.

Ihr kennt die besten Mami-Überlebenstipps für mich? Dann gerne immer her damit!

Aber natürlich werdet ihr hier nicht allein gelassen: Annika und Christina stehen euch weiter in küchengöttlicher Manier mit Rat und Tat zur Seite und ich kann euch schon verraten, dass ihr auch ganz bald eine weitere Küchengöttin in unseren Reihen begrüßen dürft …


Ich sage jetzt schon einmal Servus und bis ganz bald, liebe Küchengötter! Denn eines ist ganz klar: Ich komme natürlich wieder und werde dann fleißig berichten, wie sich mein Alltag und Leben so verändert hat.

Anzeige
Anzeige
Gaston
Alles Gute

Liebe Bettina, herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche Dir alles Gute für die kommenden Monate. Jetzt kommt also die Zeit, wo Du saure Gurken mit Nutella liebst. Kein Witz, bei einer unserer Freundinnen war es tatsächlich so. Nun wünsche ich Dir Ruhe, genieß die Zeit. Liebe Grüße Gaston

Bettina Müller
Von wegen Gelüste ;-)

Lieber Gaston, danke für die Glückwünsche, ich habe mich sehr darüber gefreut. :-) Auf die angesprochenen Gelüste warte ich tatsächlich seit Monaten "vergebens". Ich war sehr gespannt, welche Späße sich mein Körper dahingehend ausdenken würde - aber nichts da, keine außergewöhnlichen Wünsche am Start. Aber: Meine Lieblingsschokolade schmeckte mir auf einmal nicht mehr und mit gebratenem Bacon kann mich gerade auch jagen. ;-) Liebe Grüße, Bettina

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login