Das Alles-ist-möglich-Eis

Eine sti(e)lgerechte Abkühlung für jede Lebenslage, egal ob zu Hause oder unterwegs.

Das Alles-ist-möglich-Eis
9
Kommentare
küchengötter Redaktion

Wir lieben Sonne, wir lieben Sommer und wir lieben vor allem Eis. Was wir nicht mögen, sind lange Warteschlangen vor unserer Lieblingseisdiele, ausverkauftes Mangoeis und, dass auch Eisverkäufer einmal Feierabend machen. Aber wir wollen nicht verzagen, sondern uns stattdessen selbst an die Eiszubereitung wagen. Die sperrige Eismaschine darf im Regal stehen bleiben, denn die braucht Ihr auch gar nicht für das Stückchen Glück zum Festhalten: Eis am Stiel. 

 

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Schon die kleinen Nachwuchs-Küchengötter probieren sich gerne selbst als Eismacher. Da wird der Lieblingsfruchtjoghurt mit bunten Stielen ganz schnell in ein herrlich cremiges Eis verwandelt. Also warum nicht einfach wie die lieben Kleinen selbst zum Förmchen greifen und ganz kinderleicht sein eigenes „Steckerleis“ kreieren? Und dabei könnt Ihr Euch wirklich austoben, denn der Zubereitung von Eis am Stiel sind keine Grenzen gesetzt. Ob Wassereis oder Milcheis, ob mit Sahne oder vegan, ob beschwipst oder mit Gummibärchen gefüllt, ob mit Nussmantel oder Schokokern: Es gibt so gut wie nichts, was nicht möglich wäre. Denn neben Klassikern, wie Schokoladeneis mit Mandeln, gibt es auch Eiskaffee auf die Hand und sogar Käsekuchen mit Erdbeerstreifen macht eine tolle Figur am Stiel. 

 

Einfacher geht’s kaum

Im Prinzip lässt sich jede Flüssigkeit, jede Creme, jeder Smoothie und auch jedes Püree in eine Form füllen und zu einem Eis am Stiel verwandeln. Dafür gibt es die verschiedensten Förmchen, inklusive Stiel zur Mehrfachverwendung, zu kaufen. Diese sind durchaus praktisch, aber es geht auch wunderbar ohne: Einfach die gewünschte Masse in eine Form (Becher, Glas, Tasse) füllen, für eine Stunde im Gefrierfach anfrieren lassen und dann ein Holzstäbchen oder einen Löffel als Stiel hineinstecken. Das Ganze dann noch einmal in das Gefrierfach stellen, bis das Eis festgefroren ist. Et Voilà, fertig ist Eure eigene Eiskreation, die Ihr ganz ohne Anstellen zu Hause oder auch unterwegs genießen könnt. Achtung: Es besteht akute Gefahr erhöhten Eiskonsums! 

 

 

Falls Ihr jetzt sofort loslegen wollt, Ihr aber noch keine Idee habt, was so in Euren Förmchen landen soll oder einfach ein bisschen in Rezepten stöbern wollt, dann solltet Ihr unbedingt hier in unserem Eis am Stiel-Special vorbeischauen. Hier findet Ihr alles rund um die Abkühlung mit Sti(e)l. Oder habt Ihr Eure liebste Eiskreation zum Festhalten schon gefunden? Dann wartet nicht bis sie schmilzt, sondern verratet uns jetzt Euren Eis-Star!

Anzeige
Anzeige
nika
Eiskaffee auf die Hand

Mmmh, das Rezept  interessiert mich und ich werde es gleich mal suchen, denn der Link funktioniert leider nicht. Könnt Ihr lieben vom Küchengötter-Team  noch mal nachschauen?

 

 

L.G., nika

küchengötter
Coffee to go-Eis

Hallo nika,

 

danke für den Hinweis, ist ausgebessert! :-)

 

Viele Grüße,

Dein Küchengötter-Team

Bettina Müller
Eis am Stiel

Zum Thema "Pastikstiel in Fruchtjoghurt-Becher stecken und dann ab in den Gefierschrank" ist hier in der Redaktion folgende Frage entstanden: Seit wann macht man das eigentlich? Ich bin damit aufgewachsen, weil es halt auch immer Fernsehwerbung dafür gab und es dann auch bald überall Eisförmchen für zu hause zu kaufen gab. Aber die Generationen vor mir sind doch bestimmt auch schon auf die Idee gekommen, selber Eis am Stiel zu machen, oder?

Sebastian Dickhaut
On the rocks

Jede Flüssigkeit lässt sich in Eis am Stiel verwandeln? Schon mal mit Scotch probiert? Mehr on the rocks geht nicht. Ich trink das ja nicht, aber das würd mich jetzt wirklich interessieren.

 

Wir haben den Eiskaffee beim letzten Sommerfest genau umgekehrt gemacht wie Nicky: Tasse Kaffee mit einem Minimilk umrühren, fertig.

 

Und warum nur Obstgnome in Stieleis verwandeln? Ich mach das morgen gleich mal mit Götterspeise im Becher. Die soll ja wegen der Gelatine auch schon glatt bleiben.

küchengötter
Nichts für Kinder

Lieber Sebastian,

gut Scotch magst du nicht, aber vielleicht kann dich ja einer dieser Drinks am Stiel überzeugen. Wir würden dich vor allem gerne mal mit einem "Dirty Pirate Popsicle" sehen. :) 

Kommt aus Italien nicht etwas Ähnliches wie Deine Eiskaffee-Kreation? Vage Urlaubserinnerungen kommen hoch und zeichnen das Bild einer Kugel Vanilleeis in einer Tasse mit heißem Espresso übergossen....mhmmm....aber wie heißt das Ganze denn nochmal? Sebastian weißt Du es? Oder könnt Ihr, liebe Küchengötter, uns helfen?

 

Aphrodite
Es war die Haselnuss.

Minimilk im Kaffee. Wer kommt auf solche Ideen? Das hört sich genial gut und einfach an. Haselnusseis mit heißem Espresso, das Thema hatten wir hier mal. Ich bin dann gleich in die nächste Eisdiele und habe meine Bestellung abgesetzt: Könnte ich statt Vanilleeis auch Haselnuss haben? - Das sind Erinnerungen.

küchengötter
Affogato al caffè

Danke liebe Aphrodite,

natürlich, Affogato nennt sich diese süße Versuchung. Dann waren es wohl nicht nur Urlaubserinnerungen, sondern auch Erinnerungen an eine Kolumne zu diesem Thema, die Sebastian mal geschrieben hat. 

 

Bettina Müller
Ice Cream Cola

Lieber Sebastian,

 

mich hat's gerade fast vor Lachen vom Stuhl gerissen, als ich im verlinkten Beitrag von Deiner Ice Cream Cola-Erfindung gelesen habe. Wenn es sich am Wochenende auch nur irgendwie anbietet, wird genau das getestet. Bzw. werde ich es testen lassen und mich lieber an die Minimilk-Kaffee-Variante halten. ;-)

Bettina Müller
@Sebastian

Das hab ich jetzt ja noch glatt vergessen: Gefrorene Götterspeise?! Wehe, Du berichtest nicht vom Ergebnis! Bin schon sehr, sehr, sehr gespannt. :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login