Das Wochenkochen mit Fleischpflanzerl und Millirahmkartoffeln

Locker – lecker – bayerisch. Diese Woche gibt′s zum Wochenkochen einen Klassiker mit Glücksgarantie: Fleischpflanzerl! Wer kocht und genießt mit mir?

Das Wochenkochen mit Fleischpflanzerl und Millirahmkartoffeln
13
Kommentare
Annika Mader

Die Wiesn neigt sich ihrem Ende zu, Wehmut macht sich breit, München weint.

 

Naaaa, Spaß, liebe Küchengöttinnen und Küchengötter. Ganz so schlimm ist es dann doch nicht, aber einen gebührenden Abschied wollen wir dem ″Fest der Feste″, dem einzig wahren Oktoberfest, dann doch bereiten. Und zwar mit einem bayerischen Wochenkochen-Schmaus für Kenner, Genießer, Zuagroaste und Dahoamgebliebene.

 

Lockere Fleischpflanzerl mit Möhren und Senf

 

Als Beilage gibt′s bei mir dazu diese leckeren Millirahmkartoffeln. Sie stehen schon länger auf meiner ″Koch-Wunschliste″ und machen sich zu den Fleischpflanzerl sicher gut. Aber beim Thema ″Beilage″ könnt Ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen. Bin gespannt, was Ihr Euch einfallen lasst.

 

Zu den Kommentaren

 

132 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch, Maikes Wochenkochen-KochbuchAnnikas Wochenkochen-Kochbuch und Tines Wochenkochen-Kochbuch

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

Zum Rezeptvorschlag

 

Tine Putz
Bin dabei,

liebe Annika, das klingt so lecker, da muss ich natürlich mitmachen - ob es bei den Millrahmkartoffeln bleibt, weiß ich allerdings noch nicht. Schau'n mer moi, dann seh'n ma's scho. Pfiat di! :-)

Aphrodite
Mit Libanesischem Fladenbrot.

Gute Idee. Ich werde aber die Brötchen nicht in den Hackfleischteig kneten, sondern das Hack in das Fladenbrot eindrehen. Die Rolle wird dann aufgeschnitten und die Schnecken in der Pfanne gebraten. Der Fladen wird dadurch schön knusprig. Dazu gibt es ein Bohnengemüse und Romesco Sauce sowie geräucherten Labneh. Also ganz weit, weit weg von Bayern.

auchwas
Fleischpflanzerl
Das Wochenkochen mit Fleischpflanzerl und Millirahmkartoffeln  

das Lieblingsessen meiner Mittagtischler und schon bin ich beim Wochenkochen dabei und das gleich heute. Die Idee mit dem Gemüse zusammen mit dem Hack ist super, das ist sogar meine meist gemachte Variante denn ich nehme meist was ich da habe an Gemüse mit unter das Hackfleisch, das kann Kohl oder Radicchio oder auch Möhren sein, immer wieder gerne und heute mit etwas Sellerie noch dazu oder hinein. Die Möhren habe ich im Mixer feingehackt, die Zwiebel in Würfeln und angedünstet und sonst wie im Rezept aber keine Brötchen, die gab es in Form von Weißbrot dazu und, danke für den Tipp @Aphrodite mit der Romesco Sauce, die wurde auch bei mir mit dazu gereicht und ein großen Teller  Feldsalat mit Walnüssen.

Ein paar meiner Fotos sind leider nix geworden so gibt es nur  die Pflanzerl und den Taost zum anschauen.

Das war ein leckeres Wochenkochen danke liebe @Annika, ach ja die Kartoffeln gibt es vielleicht auch noch dieses Woche.

 

Annika Mader
Ein schöner Sonntag ...

Oohh, was freue ich mich schon auf die Frikadellen. Die sorgen hier bei mir heute trotz Nebel für beste Laune :)

 

@ Aphrodite: Das ist ja eine spannende Kreation! Wow. Finde ich super, da fange ich gleich an von Istanbul (oder so) zu träumen.

 

@auchwas: Wie schön, dass es allen so gut schmeckt :) Da freue ich mich. Deine Mittagstischler haben einen sehr guten Geschmack, sag ihnen mal liebe Grüße von mir ... Und ja, die Kartoffeln gehen natürlich alleine schon fast als Hauptgericht durch bzw lassen sich super mit anderen Leckereien kombinieren.

 

@ Tine. Freid mi :) Suppa. Bin gespannt, was es bei Dir dann dazu gibt.

 

So Ihr Lieben. Jetzt heißt es für mich "ab an den Herd" und danach natürlich nochmal auf die Wiesn ... Wünsch Euch allen einen schönen Tag!

Kochmamsell
Frikadellen
Das Wochenkochen mit Fleischpflanzerl und Millirahmkartoffeln  

Hab' auch mal wieder mitgemacht beim Wochenkochen und es hat prima geschmeckt. Allerdings hatte ich keine Möhren da, so habe ich einfach ein paar Kapern genommen (ist das auch Gemüse?) und reingetan, die leicht säuerliche Note hat sich gut gemacht mit dem Fleisch. Dazu gab es wilde Kartoffel und Bohnen mit Speckwürfeln. Ein gelungenes Essen, kommt ins Kochbuch.

Bettina Müller
Ich hab auch mit gemacht!

Liebe Annika,

 

das war eine wunderbare Idee. Bei uns kamen die Fleischpflanzerl - bzw. heißen sie bei mir nach wie vor Klöpschen - am Samstag auf den Tisch. Dazu gab es Kartoffelprüree und Möhrengemüse.

 

Für das Fleisch war mein Mann des Hauses zuständig. Ich habe auf jeden Fall gesehen, dass Senf, etwas Tomatenmark, rote Zwiebeln, Semmelbrösel und Petersilie im Hackfleisch gelandet sind. 

 

Wir haben uns so schnell auf das Essen gestürzt, dass das Foto glatt glatt vergessen wurde. :-/

Annika Mader
Frei' mi :)
Das Wochenkochen mit Fleischpflanzerl und Millirahmkartoffeln  

Bei mir hat es ebenfalls sehr gut geschmeckt :) Vor allem von den Frikadellen bin ich hellauf begeistert. Nach diesem Rezept sind sie fast so lecker wie bei meiner Mama :) Die Millirahmkartoffeln mag ich auch gern, die würde ich beim nächsten Mal dann aber doch eher mit einem Salat als Beilage servieren ...

 

@Liebe Kochmamsell & liebe Bettina: Freu mich, dass Ihr auch dabei seid! Zusammen schmeckts halt einfach am besten. Wer kocht noch mit, wer will nochmal?

lundi
Wer gewinnt?

Klopse gehen immer. Warm, kalt und aufgewärmt. Über deren Zubereitung könnte man sicher philosophieren. Bei meinen Klopsen gewinnt der Fleischer und nicht der Bäcker, sonst gibt es Ärger mit der Familie. Also keine Brötchen, nur ein paar Haferflocken, 1 Ei und etwas Milch auf 1 Pfund Gehacktes. Petersilie habe ich mir abgewöhnt, die schmecke ich nicht heraus. Senf, Möhre, Zwiebel und Knoblauch kommen immer dran. Allerdings alles roh, ohne vorgaren. Paprikapulver und Thymian noch. Und schön klein müssen sie sein. Da verschwinden schnell mal welche direkt aus der Pfanne. Also Daumen hoch. Die Millirahmkartoffeln dazu sind leider durchgefallen. "Mama, das schmeckt einfach nur fettig." Sie haben alle 4 versucht, die Kartoffeln von Rahm und Käse zu trennen und so zu verspeisen.

Annika Mader
Liebe lundi,

schön, dass Du auch dabei bist :) Und wie gut, dass die Klopse gemundet haben. Die Millirahmkartoffel-Abneigung sei Deinen Kindern verziehen ... Und wow, 4 hungrige Bäuche immer voll und zufrieden zu bekommen, stelle ich mir gar nicht so leicht vor ... :) Hat Dein Nachwuchs denn einstimmig ein absolutes Lieblingsgericht?

JulietteG
Ich habe ebenfalls mitgekocht
Das Wochenkochen mit Fleischpflanzerl und Millirahmkartoffeln  

und zwar auch schon am letzten Wochenende, allerdings bin ich darüber hinweg gekommen mein Ergebnis hier zu präsentieren.

 

Bei mir lag, wie man auf dem Foto sieht, der Schwerpunkt eher bei den Millirahmkartoffeln bzw. dem Kartoffelgratin. Den Käse habe ich weggelassen, denn obwohl ich selbigen insbesondere überbacken über alles liebe, gefällt mir Kartoffelgratin ohne Käse besser. Dafür habe ich dann den Knoblauch und die Zwiebeln unter die letzte Schicht Kartoffeln gegeben, damit sie nicht verbrennen. An sie Sauce durfte auch noch etwas Weißwein und die Sahne etwas einreduzieren, aber ansonsten habe ich beinahe nach Rezept gekocht. :)

 

Bei den Frikadellen habe ich dagegen eher an meine Standardvariante gehalten. Das heißt vor allem: ohne Brötchen. Ich hatte zwar tatsächlich sogar ein Brötchen alt werden lassen, als ich allerdings sah, dass die Frikadellen ebenfalls noch in den Ofen sollen und da ja schon mein Gratin bei ganz anderer Temperatur drin verweilte, entschied ich mich für kleine, süße, leckere Frikadellen sozusagen nach Art des Hauses.

 

Geschmeckt hat es in jedem Fall. Ein schönes Wochenkochen.

Bettina Müller
@Juliette

Wie schön, Dich mal wieder bei einem Wohenkochen "zu treffen". ;-) Ich werde Dich - wenn sich inzwischen nicht einiges verändert hat - wohl kaum von meinem aktuellen Wochenkochen mit Kürbis überreden können, oder? ;-)

 

Liebe Grüße

Bettina

Aphrodite
Mein Wochenkochen,...
Das Wochenkochen mit Fleischpflanzerl und Millirahmkartoffeln  

fing schon damit an, dass ich kein libanesisches Fladenbrot wie geplant, bekommen habe. Also Brotscheiben mit dem Nudelholz bearbeitet, was nicht wirklich funktioniert und dann Brot in Hackfleisch wurde. Als Beilage hatte ich schwarze Bohnen gewählt, die püriert mit schwarzem Sesam und Kräutern sehr wohlschmeckend sind - schwarzer Hummus. Dazu gabe es eine Paprika-Creme mit etwas Räucheröl angerührt. Aus dem Hummus lassen sich auch kleine Kugeln formen, was noch einen Tick lustiger ausgesehen hätte. Ist mir aber erst nach dem Essen aufgegangen.

Annika Mader
:) :)

Liebe Juliette, liebe Aphrodite, liebe Bettina und ihr lieben anderen Wochenkocher, ich freue mich sehr über Eure "Pflanzerl- & Stampferl"-Kreationen. Eure Bilder machen Lust auf mehr, bei wem darf ich mich ganz frech zum Essen einladen? :)

 

Freue mich schon auf das nächste Wochenkochen mit Euch!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login