Der Link am Sonntag: 5 Argumente gegen Mineralwasser

Mineralwasser oder Leitungswasser? Gute Frage, nächste Frage? Nein, so einfach machen wir es uns nicht und haben hier für Euch News zum Thema Wassertrinken.

Küchengötter Link zum Sonntag
2
Kommentare
küchengötter Redaktion

Der Sommer geht noch einmal in die Vollen und draußen ist es heiß. Sehr heiß sogar. Was dann logischerweise auch bedeutet, dass wir sehr viel trinken müssen, sollen, können, dürfen. Im besten Fall Wasser.

 

Wer denkt, dass er mit Mineralwasser aus dem Supermarkt immer die beste Wahl trifft, den belehrt utopia. de nun eines Besseren. Im Artikel “5 Argumente gegen Mineralwasser“  zeigen sie uns die guten Gründe gegen Wasser aus der Flasche auf.

 

Vielleicht kann es also manchmal auch einfach nur ein Schluck aus dem Hahn sein?

 

Wie auch immer: Trinkt genug und kommt gut durch die heißen Tage!

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Gaston
Ziemlich polemisch

Ich finde den Beitrag nicht besonders gut. Er ist ziemlich polemisch. Ein guter Artikel ist in der September Ausgabe von Stiftung Warentest. Da steht auch ausdrücklich drin, dass in Mineralwasser eben keine Rückstände von Medikamenten sind, weil sie aus abgeschotteten tiefen Brunnen kommen. Es ist zwar richtig, dass Leitungswasser in Deutschland auch eine sehr gute Qualität hat, aber das kann durch alte Rohre, ob in der Straße oder im Haus am Hahn schon ganz anders aussehen. Und nicht regional? die meistens Mineralwasser kommen aus den vielen Brunnen in Deutschland, meins z.B. hat einen Quellort der ca. 20 km entfernt ist. Wer natürlich meint er muss Wasser von Nestle und Co trinken, der Machenschaften tatsächlich sind ganz sauber sind, ist selbst schuld. Deswegen alles Mineralwasser zu verdammen ist Blödsinn. Mineralswasser gibt es fast in jeder Ecke von Deutschland. Wer stilles Wasser mag kann mit Leitunswasser leben, wer aber etwas Sprudel mag hat das Pech, denn diese Aufsprudelgeräte sind oft wahre Keimschleudern. Ich empfehle allen Nutzern solcher Geräte mal mit einem Papiertaschentuch durch die Rillen des Gewindes am Gerät zu fahren. Jede Wette, da sind schwarze Spuren dran. Das Schwarze ist Schimmel. Als wenn man so ein Gerät nutzen möchte, sollte man es sehr gut pflegen und reinigen.

 

Gruß

Gaston

Aphrodite
@Gaston,

ich kann keine Polemik erkennen. Zum größten Teil wird aus der Stiftung Warentest zitiert. Der Preisunterschied zu Leitungswasser ist schon erheblich, wenn das Mineralwasser hier nicht besser ist als das Leitungswasser, was aber auch für eine gute Wasserqualität in Deutschland spricht. Im Ausland ist es da manchmal empfehlenswert nur Wasser aus Flaschen zu kaufen und sich selbst damit die Zähne zu putzen.

 

Ich greife nach Möglichkeit zu hochwertigem Mineralwasser. Manche Gastronomen setzen auf Leitungswasser. Manchmal ist der Verpackung alles.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login