Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015

Unter dem Motto „Feeding the Planet, Energy for Life“ empfängt die Expo 2015 in Mailand ihre Besucher – wir waren dort und sind begeistert!

Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
2
Kommentare
Annika Mader

Essen, Farben, große Gesten. Die Expo Milano 2015 mit nur wenigen Worten zu beschreiben, ist zwar ein genussvolles, aber fast unmögliches Unterfangen. Auf einer Gesamtfläche von rund 1,1 Quadratkilometern präsentieren über 140 Länder in kreativ gestalteten Pavillons ihre bunte Food-Welt. Und beschäftigen sich außerdem mit der Frage, wie Nahrungsmittel in Zukunft nachhaltig und in ausreichender Menge (so, dass alle satt werden!) hergestellt werden können.

 

Ich starte meinen Rundgang am Albero della Vita, direkt neben der Piazza Italia. Dieser überlebensgroße Tree of Life ist einer der zentralen Punkte auf dem Expo-Gelände und ein weithin sichtbares Zeichen der Fruchtbarkeit und Fülle. Mehrmals am Tag lädt ein großes Spektakel aus Wasserspiel, Musik und Lichtshow hier zur einer kleinen Pause ein.

 

Nicht weit entfernt, entdecke ich den deutschen Pavillon und sein Field of Ideas. Neben seinem bayerischen Biergarten beeindruckt mich vor allem die multimediale und interaktiv nutzbare Ausstellung zum Thema nachhaltige Ressourcennutzung und die Ernährung der Zukunft. Im oberen Stock befindet sich zudem ein Garten mit vielen ausgefallenen Pflanzen und auf dem Dach lockt eine weitere Attraktion: Von hier ist ein Rundumblick über den Deutschen Pavillon, das Expo Gelände und sogar den Expo See möglich. Unbedingt vorbeischauen, es lohnt sich!

 

Überhaupt, Expo Hotspots gibt es in Mailand en masse! Zeit und Platz geschuldet, zähle ich hier für Euch nur ein paar wenige auf. Da wäre der brasilianische Pavillon mit seiner begehbaren zweistöckigen Dschungelwelt. Die leckerste Pizza Margharita auf der Hand ever, die ich mir in einem der zahlreichen Food-Pavillons gegönnt habe. Dann der tschechische Pavillon mit seinem tollen Pool plus Bar – sehr entspannt! Und die vielen, vielen freundlichen italienischen Expo Mitarbeiter, die mir nicht nur einmal den Weg gezeigt haben. Ich hatte einen tollen Tag, viel Spaß und nehme viele Eindrücke und Gedanken mit nach Hause.

 

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich trotz allem anzubringen: Angesichts der immensen Kosten, die jeder einzelne der rund 60 Pavillons verschlingt (allein der deutsche Pavillon soll rund 48 Millionen Euro gekostet haben!), hätte ich es doch passend und schön gefunden, wenn bei einer Expo zum Thema Welternährung ein Teil des Budgets ganz einfach für die Welthungerhilfe gespendet werden würde.

 

Alles in allem: Die Expo Milano 2015 ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Und Mailand sowieso! Zeit solltet Ihr auf jeden Fall ausreichend mitbringen und ganz viel Appetit.

 

Die Weltausstellung ist noch bis zum 31. Oktober 2015 geöffnet, mehr Infos findet Ihr hier

 

Noch mehr über die Expo Milano 2015 könnt Ihr auch auf merian.de nachlesen - hier geht's zum Artikel

Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Die Küchengötter unterwegs auf der Expo 2015
Anzeige
Anzeige
Belledejour
Der Oktober hat bei uns noch Platz

Ich hatte schon von einer guten Bekannten den Tipp für die EXPO bekommen. Auch sie war bereits da, aber leider nur für einen Tag.

Danke für Eure Fotos, mal sehen ob wir es schaffen. Wie teuer ist denn der Eintritt ?

Annika Mader
:)

Liebe Belledejour,

ein Besuch lohnt sich wirklich. Und im Oktober werdet Ihr sicher noch die warme italienische Herbstsonne als Begleiterin haben.:)

 

Es gibt ganz viele unterschiedliche Tickets (abends, mehrere Tage, Gruppen usw). Die dann jeweils unterschiedlich viel kosten. Am besten, suchst Du dir hier die passenden für Euch raus: http://www.expo2015.org/en/tickets

 

Wünsche Euch schon jetzt viel Spaß! Liebe Grüße, Annika

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login