Fünf für...Zuckerguss

Zuckerguss macht die Welt ein Stückchen süßer, bunter, klebriger und vor allem einfach heiler - meine fünf Lieblingsrezepte mit Zuckerguss.

Fünf für...Zuckerguss
1
Kommentare
Bettina Müller

Fasching steht vor der Tür. Oder Karneval, wie es wohl der größte Teil Deutschlands nennt. Und wer nicht darauf steht, sich wild zu verkleiden und ein, zwei Gläschen zu viel zu heben, kann sich ja wenigstens an der Faschingsleckerei Nummer eins erfreuen: Krapfen!



In meiner Heimat heißen die runden Hefekugeln Pfannkuchen. Traditionell gibt es sie bei uns zum Rosenmontag. Dann gibt es in fast jeder Stadt einen Rosenmontagsumzug und alle beißen glücklich in ihre klebrig süßen Pfannkuchen. Naja, fast alle. Ich probiere jedes Mal krampfhaft, so geschickt in den Pfannkuchen zu beißen, dass sich der Zuckerguss nicht in meinem Gesicht verteilt und meine Hände sauber bleiben. Habe ich schon erwähnt, dass mir dieses Geschick nicht liegt? Spätestens, wenn sich die Zuckschicht dann auf meinem Kinn mit der Marmeladenfüllung des Pfannkuchens vermischt, treffe ich jedes Jahr auf's Neue den Vorsatz: nie wieder Zuckerguss!


Ein Leben ohne die himmlisch süße, klebrige Masse?



Zu radikal? Von wegen. Ich müsste den Vorsatz ja nicht jedes Jahr neu treffen, wenn ich mich so gut daran halten könnte. Aber es ist halt wirklich einfach schwer, auf etwas so himmlisch Süßes zu verzichten, oder? Deswegen wäre es auch einfach zu schade, wenn es den Zuckerhimmel auf Erden nur zum Fasching geben würde: Ich habe mal nachgeschaut, mit welchen Zuckerguss-Rezepten man mich und sicherlich auch einige andere Küchengötter glücklich machen kann.


Für für…Zuckerguss



Hier kommen meine fünf liebsten Rezepte mit Zuckerguss:

 

Mini-Berliner Was für ein Segen: Auf die Mini-Berliner passt auch viel Zuckerguss, sie passen aber gleichzeitig viel besser in den Mund. Man kann also mehr essen und sich dabei weniger klebrig beschmieren.

 

Blümchen-Muffins Klar, die süßen Muffins mit dem grünen Zuckerguss sind wohl vor allem für Kinder gemacht, doch auch ich kann mich immer wieder mit „Oooooooh“ und „Wie süß“-Jubelrufen für die Blümchen-Muffins begeistern.

 

Donuts mit Zuckerguss Obwohl ich ja eigentlich ein riesiger Schokoladenfan bin, muss auf meinem Donut ab und zu einfach dicker Zuckerguss drauf sein. Aber bitte nur mit wenig Zitronensaft, den mag ich persönlich nämlich gar nicht in meinem Zuckerguss haben.

 

Gänseblümchenkekse Plätzchen backen macht nicht nur zur Weihnachtszeit Spaß! Hängt man diese kleinen Gänseblümchen-Kekse an als Deko zu Hause auf, lässt der Frühling nicht mehr lange auf sich warten. Der Zuckerguss kann natürlich auch bunt eingefärbt werden. Wie wäre es denn zum Beispiel mal mit roten Gänseblümchen im Frühling?

 

Traumschloss für Prinzessinnen Ich bin und bleib ein Mädchen und in mir steckt eine kleine Prinzessin. Praktisch: Das Traumschloss kann ich in Zukunft für meine kleine Nichte backen und hab so einen guten Vorwand, auch noch als Erwachsene über das Schloss mit roten Zuckerguss herzufallen. Denn die Kleine bietet mir bestimmt etwas an.

 

Schon wieder genascht! Ich werde mir jetzt erstmal den Zuckerguss von den Fingern lecken. Aber es wird garantiert nicht der letzte dieses Jahr sein…

 

 

 

Mehr aus der Fünf für...-Reihe:

 

Fünf für...die Sommerparty Jede Menge hungrige Gäste im Garten? Mit Mini-Cheeseburgern, Avocado-Sandwiches und Panna Cotta in Gläschen kommen sicher auch nächstes Jahr alle gerne wieder!

 

Fünf für...die Kirsche Echt französisch als Clafoutis, verfeinert mit Ziegenkäse und hübsch verpackt in Blätterteig oder einfach als luftig leichtes Soufflé - meine liebsten Rezepte mit Kirsch.

 

Fünf für...ein Ei "Ein Ei für alle Fälle" oder "Ein Ei kommt selten allein" - Bald ist Ostern und dann heißt es: Manege frei für mein Hühnerei! Fünf Rezepte von im Glas bis aufs Brot.

 

Fünf für... die Mama Gugelhupf auf Pralinengröße geschrumpft, Cupcakes mit Perlen oder tütenweise rosa Trüffel - Zum Muttertag dürfen Geschenke etwas niedlicher, süßer und bunter daherkommen.

 

Fünf für...Zimt Ob orientalisch im Kaffee, als kulinarischer Clou in der Creme oder ganz klassisch im Plätzchenteig - meine fünf Lieblingsrezepte mit Zimt.

 

Fünf für...die Nuss Ob versteckt in einer Quiche, karamellisiert aus der Pfanne oder fein zermahlen mit Gemüse zubereitet - So lecker waren die übrig gebliebenen Weihnachtsnüsse noch nie.

 

Anzeige
Anzeige
auchwas
aber Bitte mit Zuckerguss

find ich auch, bei einigen Sachen unbedingt ein Muss. Ein kleiner Tipp zum Auftragen, den Puderzucker sieben, damit keine Klümpchen drinnen sind und mit etwas heißem Wasser gut mixen, dann ist es schön cremig und glänzt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login