Ganz schön verraucht

Geräucherte Lebensmittel schmecken herrlich aromatisch. Aber selber zu Hause räuchern, geht denn das? Aber sicher! Wir zeigen, wie es geht.

Ganz schön verraucht
3
Kommentare
küchengötter Redaktion

Liebe Küchengötter, gibt es schon Fans des Räucherns unter Euch? Oder kann es sein, dass Ihr gerne selber räuchern würdet, Euch der Aufwand mit der Anschaffung eines Räuchergrills oder eines Räucherschranks zu groß ist? Dann haben wir hier genau das Richtige für Euch:

 

Wusstet Ihr, dass man sich mit nur wenigen Handgriffen aus einem handelsüblichen Wok oder Kugelgrill eine Räucherkammer bauen kann? Mit dem Räucher-Wok könnt Ihr sogar zu Hause auf dem Herd räuchern!

 

Wie genau das funktioniert, erklären wir Euch in unserem neuen Special zum Räuchern. Dort findet Ihr neben praktischen Tipps natürlich auch jede Menge Tipps fürs Räuchern daheim.

Aphrodite
Wie? Nur ein alter Topf...

mit ein paar heißen Grillkohlen und fertig ist der Räucherofen? Räuchern auf dem Herd in geschlossenen Räumen würde ich nicht machen. Aber ein Campingkocher oder eine Zwei-Platten-Kochstelle kann ja schnell nach draußen verfrachtet werden. Muss mir alles mal in Ruhe durchlesen. Hört sich interessant an.

Dieses papierdünne Holz (komme jetzt nicht auf den Namen) in das Lachs mit Kräutern eingerollt wird, muss ich mir auch noch mal besorgen.

apprenti1
Mit einem Kugelgrill im freien

geht es auch. Dann nimmt man feine Holzspäne, welche derzeit fast überall in den Grillecken der Baumärkte in verschiedenen Holzrichtungen angeboten werden. Aber bitte nicht im Haus. Meine erste "Raucherfahrung" war ein Rezept von Lafer für den WMF Dampfgarer: geräucherte Forelle. Es war scheußlich. Die Familie machte gute Miene zum bösen Spiel. Obwohl ich auf der Terrasse geräuchert hatte und den Bräter peinlich gereinigt hatte, hing der Geruch wochenlang im Bräter und dann auch im Küchenschrank, wo der Bräter steht. Wenn dann die Marmelade nach Rauch riecht, ist es des guten zuviel. Seit vergangenem Jahr bin ich nun zufriedener Besitzer eines Smokers. Die Anschaffung lohnt nur, wenn man sich regelmäßig damit beschäftigt, ansonsten würde ich ein Räucherversuch in einem Kugelgrill im freien vornehmen. Den nimmt ja hinterher auch nicht mit ins Haus:))

lundi
Räucherofen

Für kleine Portionen nutze ich ein kleines Gerät aus Edelstahl für kleines Geld sehr erfolgreich. Für größere Vorhaben dient ein ausrangierter Badeofen. Frisch geräucherte Heringe, Makrelen oder Rotbarsch, noch ganz warm aus dem Rauch - das ist soooo lecker. Und so einfach! Eigentlich reicht eine für den jeweiligen Fisch passende reine Salzlake. Wichtig ist, dass der Fisch danach sehr gut trocknet.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login